Österreich zeigt Flagge für Nachhaltigkeit

Vom 27. Mai bis 07. Juni 2015

Willkommen!

Es gibt viele Möglichkeiten sich im privaten und beruflichen Umfeld für die Umwelt, die Gesellschaft und den Klimaschutz zu engagieren. Durch die österreichweite Initiative „Aktionstage Nachhaltigkeit“ werden die vielen heimischen Aktivitäten deutlich sichtbar und erlebbar gemacht.

Wir laden alle Engagierten für eine Nachhaltige Entwicklung ein, von 27. Mai bis 7. Juni 2015 an den Aktionstagen teilzunehmen.

Werden auch Sie Teil dieser Initiative und zeigen Sie anhand Ihrer kreativen und innovativen Ideen, Projekte und Aktionen, wie Engagement für eine lebenswerte Zukunft aussehen kann!

Hier geht’s zur Online-Anmeldung

Twitter Facebook

 
European Sustainable Development Week - ESDW (30th May - 5th June 2015)

Stimmen zur nachhaltigen Entwicklung

stimmen_birgit_mair-markartMag. Birgit Mair-Markart, Bundesgeschäftsführerin Naturschutzbund

„Nachhaltig leben heißt, achtsam und in Frieden mit sich und der Welt zu sein und der Natur die evolutionären Spielräume zu lassen.
Dazu braucht es Offenheit und Selbstbewusstsein, das eigene Tun zu bewerten, die Fähigkeit, Grenzen und Fehlentwicklungen zu erkennen sowie Mut und Kreativität , Veränderung zu wagen und neue Wege zu gehen.“


Bodenprofile grabenDrei Bäume – drei Löcher: Welcher Baum wächst auf welchem Boden?
Ausstellung zum Thema Boden und Bäume pflanzen im Bregenzer Stadtwald! Zum von der UNO ausgerufenen internationalen „Jahr des Bodens“ nähert ...

02_bauernmarkt_1Bauernmarkt Stadlau
Speck, Chutney und Kultur am neuen Bauernmarkt in Stadlau! Im Stadlauer Park ergänzt seit Frühling 2011 ein Bauernmarkt das regionale Nahversorgu...

(c) Manfred Werner“Plastik Planet” im Nachbarschaftszentrum
Filmvorführung: Plastik Planet mit anschließendem Workshop bzw. Diskussionsrunde...

2015 zum programm button 

Burgenland Nachhaltigkeitstage Nachhaltigkeitstage Nachhaltigkeitstage Nachhaltigkeitstage Nachhaltigkeitstage Nachhaltigkeitstage Nachhaltigkeitstage NachhaltigkeitstageLogo Lebensministerium