Webinar: Klimaschutz-Förderungen von EUCF bis KIP


© Wynn Pointaux / Pixabay
0
Vergib einen Stern wenn dir dieser
Beitrag gefällt. Die beliebtesten Beiträge
erhalten einen Platz auf der Startseite.
Beschreibung: 
Wie können Gemeinden/Städte Förderungen und Initiativen bestmöglich nutzen? Setzen Sie Klimaschutzprojekte jetzt um - trotz Corona. Im Moment stehen einige Fördertöpfe für nachhaltige Investitionen offen! Die neue Europäische City Facility (EUCF), die im Rahmen des Horizon-2020-Programms der Europäischen Union für Forschung und Innovation eingerichtet wurde, bietet praktisches Fachwissen, vereinfachte finanzielle Unterstützung (bis zu 60.000 €) sowie Kapazitätsaufbau- und Peer-to-Peer-Unterstützung für Städte und Kommunen. In Österrreich übernimmt der Bund mit dem “Kommunalen Investitionsprogramm” bis zur Hälfte der Kosten für Projekte, die entweder wegen der Coronakrise feststecken oder die zwischen Juni 2020 und Dezember 2021 neu begonnen werden. Kombinieren Sie Förderungen: Im Webinar zeigen wir Ihrer Gemeinde/Stadt Wege auf, wie Sie beide Initiative kombinieren und nutzen können. Zusätzlich können Gemeinden/Städte auch Mittel der Länder (z.B. Bedarfszuweisungen) und weitere Bundesmittel, wie z.B. über Umweltförderung Inland und Klima- und Energiefonds oder die OeMAG, für ein und dasselbe Projekt nutzen. Webinar mit Tatjana Veit (Klima-Bündnis), Andreas Weber (adelphi) und Hannes Höller (Klimabündnis Ö) Bitte vorab registrieren: https://climatealliance-org.zoom.us/webinar/register/WN_3QN8WcknRfCi4YnLFI8Wpw Nach der Registrierung erhalten Sie ein Bestätigungsmail mit Anmeldeinfos zum Zoom-Webinar. In der EUCF arbeitet das Klima-Bündnis mit adelphi, Enviros und FEDARENE in einem von Energy Cities koordinierten Konsortium zusammen. Das Klima-Bündnis ist für die Projektkommunikation zuständig und unterstützt die Städte und Kommunen dabei, Kontakte zu relevanten Akteuren des Finanzmarktes zu knüpfen.

Details:
Termine: 10. September 2020
Zeit: 14:00 bis 15:30

Veranstalter:  Klimabündnis Österreich
Art des Veranstalters:  NGOs/NPOs

Format:  Konferenzen, Workshops, Präsentationen
Zielpublikum:  Öffentliche Verwaltung, Politiker