Täuschung bei Biosackerl - Wie Kompostierbarkeit vorgegaukelt wird


© NaKu
8
Du hast für diesen Beitrag
bereits einen Stern vergeben.
Beschreibung: 
Seit 1. Jänner sind in Österreich herkömmliche Plastiksackerl aus Erdöl verboten. Biologisch abbaubare Biosackerl sind jedoch weiterhin erlaubt. Am österreichischen Markt tauchen jedoch vermehrt gefälschte Biosackerl auf, die als biologisch abbaubarer Kunststoff deklariert werden, es aber in Wirklichkeit gar nicht sind – eine klare Täuschung! Offenbar werden Betriebe, aber auch schlussendlich die Konsumentinnen und Konsumenten, hinters Licht geführt. Die vermeintlich biologisch abbaubaren Sackerl sind in der Regel aus Polyethylen, ein deutlich billigerer Rohstoff aus Erdöl. Wenn gefälschte Biosackerl auf dem Markt sind, wird es für Laien schwierig diese von den echten zu unterscheiden. Deshalb haben wir hier eine Anleitung für den Selbsttest zu Hause erstellt. Mit drei sehr einfachen Methoden kann man sehr schnell herausfinden, ob das getestete Sackerl aus biologisch abbaubarem Kunststoff besteht oder nur aus herkömmlichem Plastik.

Beschreibung (engl.): 
Since the 1st of January, conventional plastic bags made of mineral oil have been banned in Austria. However, biodegradable plastic bags are still allowed. On the Austrian market, however, fake biodegradable bags are popping up with increasing frequency, claiming to be made of biodegradable plastic, but in reality they are not - a clear deception! Apparently, companies, but ultimately also consumers, are being deceived. The supposedly biodegradable bags are usually made of polyethylene, a much cheaper raw material obtained from mineral oil. When fake biodegradable bags are on the market, it becomes difficult for non-professionals to distinguish them from real ones. That is why we have prepared a guide for self-testing at home. With three very simple methods, you can find out very quickly whether the tested bag is made of biodegradable plastic or just conventional plastic. Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

Statement: 
Für uns ist die Zusammenführung von Natur und Technik kein Widerspruch, sondern eine wichtige Basis für unsere Arbeit. Der Bio-Gedanke soll nicht vor der Verpackung aufhören und Abfall in der Generation bleiben, die ihn verursacht. Denn: Auch Kunststoff kann natürlich sein.
Details:
Veranstalter:  NaKu
Art des Veranstalters:  Blogger/Influencer
Kontaktperson:  Michael Zeger
Mail/Tel.:  michael.zeger@naku.at

Format:  Blog/Webseite/Podcast
Zielpublikum:  Breite Öffentlichkeit
Thema: Gemeinsam: Miteinander der Generationen
Skip to content