Straßenmalaktion "Blühende Straßen"


© Volksschule Neusiedl am See
0
Vergib einen Stern wenn dir dieser
Beitrag gefällt. Die beliebtesten Beiträge
erhalten einen Platz auf der Startseite.
Beschreibung: 
Das Klimabündnis veranstaltet im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche, die jährlich von 16. bis 22. September stattfindet und ihren Höhepunkt mit dem internationalen Autofreien Tag am 22. September hat, den österreichweiten Straßenmal-Wettbewerb "Blühende Straßen". Statt grauem Beton und Asphalt sollen in dieser Mobilitätswoche bunte Malereien die Straßenflächen schmücken. Kindergärten und Schulen gestalten dabei einen Straßenabschnitt mit Straßenmalfarben. Die Volksschule Am Tabor in Neusiedl am See hatte heuer nicht nur die Straßenmalaktion, sondern auch Klimaclown Hugo (Thomas Wackerlig) dabei. Auf seinem Fahrrad Klimafix kam er in den Turnsaal geradelt und erzählte den Kindern von Gigantomania, einem Land, indem es Autobahnen mit 14 Spuren gibt. Die Menschen dort sind sehr unglücklich, weil es laut und "stinkig" ist. Daher bat er unsere SchülerInnen um Hilfe. Die hatten auch viele gute Ideen, wie man Gutes zum Umweltschutz beitragen kann. Zu Fuß gehen, Rad fahren, Roller fahren, Müll trennen uvm. Anschließend gehörte die Taborstraße für einen ganzen Vormittag wieder den Kindern und ihren Malereien. Damit machten die Kinder darauf aufmerksam, dass der Verzicht auf das Auto (wann immer es geht) ein wichtiger Beitrag für den Umweltschutz ist.

Details:
Termine: 18. September 2020
Zeit: 08:00 - 12:00

Veranstalter:  Volksschule Am Tabor
Art des Veranstalters:  Bildungseinrichtungen
Kontaktperson:  Tina Wurm
Mail/Tel.:  tina.wurm@b-mobil.info

Format:  Community Event
Zielpublikum:  Kinder/Jugendliche
Thema: Lokales und regionales: kleiner Radius, große Wirkung
Adresse:
Am Tabor
7100 Neusiedl am See
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden