Herstellung von CO2-neutralem Wasserstoff: Die Methanpyrolyse


© Montanuniversität Leoben
0
Vergib einen Stern wenn dir dieser
Beitrag gefällt. Die beliebtesten Beiträge
erhalten einen Platz auf der Startseite.
Beschreibung: 
Die Herstellung von Wasserstoff erfolgt überwiegend durch Dampfreformierung von Erdgas, wobei große Mengen an CO2-Emissionen anfallen. Die Methanpyrolyse, also die Spaltung von CH4 zu H2 und festen Kohlenstoff, bietet gegenüber anderen alternativen Erzeugungswegen für erneuerbaren Wasserstoff den geringsten Energieaufwand bei sehr hohen Ausbeuten. Im Sinne einer vollständigen Ressourcennutzung spielt dabei auch die Verwertung des elementaren Kohlenstoffs für zum Beispiel Hochleistungswerkstoffe eine wichtige Rolle. Die Methanpyrolyse stellt eine äußerst aussichtsreiche Technologie dar, kostengünstig und im industriellen Maßstab CO2-freien Wasserstoff herzustellen. Dazu werden die Grundlagen und unterschiedliche Technologiepfade sowie wirtschaftliche Verwertungsoptionen des sich bildenden festen Kohlenstoffs erläutert.

Details:
Termine: 24. September 2020
Zeit: 16:30 Uhr

Veranstalter:  Montanuniversität Leoben
Art des Veranstalters:  Bildungseinrichtungen
Kontaktperson:  Claudia Bendl
Mail/Tel.:  claudia.bendl@unileoben.ac.at

Format:  Konferenzen, Workshops, Präsentationen
Zielpublikum:  Breite Öffentlichkeit