"Lebensmittel sind kostbar" - Marktstand

Kurzbeschreibung: 
Wer ko ka kut! Das Ziel: Bei den BürgerInnen Vorarlbergs mehr Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln schaffen und mehr Wissen über den optimalen Umgang von Lebensmitteln vermitteln.
Beschreibung: 
Die Vorarlberger Initiative „Lebensmittel sind kostbar - Verwenden statt verschwenden“ - Hier können auch die Kinder spielerisch erfahren, wie die Wege der Lebensmittel in den Kühlschrank verlaufen. Auch wenn Vorarlberg im Österreich-Schnitt positiv abschneidet, landen auch hierzulande 11 Kilogramm noch genießbare Lebensmittel pro Kopf und Jahr im Abfall – und dies ohne Anteile aus Produktion und Handel und ohne Speisereste (Quelle: Abfallanalyse Vorarlberg 2012, durchgeführt vom Technischen Büro Hauer Umweltwirtschaft, Korneuburg, und dem Österreichischen Ökologieinstitut. Basis: 324 Stichproben in allen Regionen Vorarlbergs). Oft sind die Lebensmittel im Abfallbehälter noch originalverpackt, manchmal finden sie sich sogar schon bei der Abfallanalyse, noch bevor sie abgelaufen sind. Pro Jahr summiert sich das in Vorarlberg laut Abfallanalyse 2012 zu über 4.000 Tonnen noch genießbarer Lebensmittel – das sind 200 LKW mit jeweils 20 Tonnen Ladung. Die Abteilung Abfallwirtschaft des Landes und der Umweltverband laden ein, Aktivitäten für mehr Wirkung zum Thema „Lebensmittel sind kostbar“ zu bündeln und gezielt zu ergänzen. So konnte aus verschiedenen Bausteinen gemeinsam ein attraktiver und wirksamer Themenschwerpunkt „Lebensmittel sind kostbar“ entwickelt werden.

Details:
Termine: 
4. Juni 2016
Zeit: 16:00 bis 20:00 Uhr

Webseite:  http://www.umweltv.at/event/lebensmittel-sind-kostbar-stand-beim-markt-w/
Veranstalter:  Umweltverband
Kontaktperson:  Kerstin Formanek
Mail:  info@umweltv.at
Adresse:
Dorfplatz
Schwarzach
6858
Themen:
Gesundheit, Bildung, Ernährung, Klimaschutz
Veranstalter:  Umweltverband
Kontaktperson:  Kerstin Formanek
Mail:  info@umweltv.at
Skip to content