Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

Kulinarische Entdeckungsreise – Slow Food & Slow Travel am Balkan

logo_287

Kurzbeschreibung:

Weltanschauen und Standard Leserreise während der Aktionstage Nachhaltigkeit. Belgrad - Montenegro - Sarajevo - Zagreb Reise mit Bahn und Bus und Zu Fuß. WELTANSCHAUEN bietet sozial-ökologische Reisen mit einem nachhaltigen Reisekonzept. Wir schaffen Begegnungsmöglichkeiten mit Menschen, die an sozialen Brennpunkten tätig sind und wichtige Stimmen der Zivilgesellschaft sind. Dadurch werden tiefe Einblicke in die Gesellschaft hinter den Hochglanzprospekten möglich, die Herausforderungen der Gesellschaft werden deutlich und Zusammenhänge klarer. Zusätzlich Besuch von herausragenden / zukunftsweisenden Sozialprojekten unter Wahrung der Würde der dort lebenden Menschen. Bei WELTANSCHAUEN gibt es immer einen Naturschwerpunkt, in dem man möglichst nachhaltig (also zB zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Kajak) eine ökologisch sensible / bedrohte Region besucht und dort über die Wichtigkeit der Bewahrung der Natur erfährt und dies auch erlebt.

Langbeschreibung:

Der Zusammenhang zwischen ökologisch verantwortlichem Handeln und sozialer Gerechtigkeit wird dadurch ebenfalls deutlich (Stichwort: Armut & Klimagerechtigkeit). Auch hier gibt es die Möglichkeit interessante Personen zu treffen, die sich in diesem Bereich besonders engagieren. WELTANSCHAUEN selbst ist nachhaltig. Nachhaltig reisen, einfach reisen: Wo immer möglich, werden wir ökologisch und sozial verträglich und angepasst reisen. Bewusst wählen wir daher z.B. für An- und Rückreise nach Möglichkeit nicht das Flugzeug, damit wir keinen zu großen Fußabdruck hinterlassen und auch die Seele Zeit zum Ankommen hat. Das heißt auch: lokale Unterkünfte statt internationale Ketten, regionales Slow Food statt internationales Fast Food, Gehen statt Fahren, bio und fair statt Chemie und Ausbeutung. Mit der Reise unterstützen wir regionale nachhaltig wirtschaftende Klein- und Familienbetriebe und setzen einen Gegentrend zu den oft für Mensch und Natur zerstörerischen massentouristischen Auswüchsen, bei denen obendrein der Großteil des Reisepreises nicht den Menschen im besuchten Land zugute kommt. Es geht daher auch um Lebensstilfragen, Solidarität, Mitbauen an einer gerechteren Welt – und diese Reisen lösen vielleicht etwas in diese Richtung aus („Wir müssen einfacher leben, damit andere einfach leben können“) WELTANSCHAUEN Reisen werden immer begleitet von einem österreichischen Experten mit Wissenshintergrund über das bereiste Land UND einem einheimischen Reiseleiter.

Diese Reise verbindet Kultur, Natur und unerwartete kulinarische Entdeckungen. Wir reisen mit dem Nachtzug von Wien in die serbische Metropole Belgrad und verbringen einen Tag und eine Nacht in dieser interessanten Stadt. Weiter geht es mit dem Zug auf einer der spektakulärsten Bahnstrecken Europas mitten hinein in die grünen Berge Montenegros. Montenegro ist ein kleines Land mit nur 700.000 Einwohnern, das erst seit 2006 unabhängig ist, geprägt von den verschiedenen Religionsge-meinschaften (orthodox, katholisch, muslimisch) und reich an landschaftlichen Schönheiten. Man findet dort die tiefste Schlucht Europas, den größten Binnensee des Balkans, den einzigen Fjord des Mittelmeerraumes und den letzten Urwald des Kontinents, aber auch kleine feine Produzenten von Olivenöl, Wein, Kastanien und Käse. Slowfood Montenegro wurde erst vor kurzem gegründet und wir werden unverfälschte regionale Produkte bei engagierten kleinen Betrieben verkosten.

Wir besuchen Nationalparks, wandern durch das Küstengebirge, machen eine Kanufahrt auf dem Skadarsee, sehen Festungsanlagen aus der Habsburgerzeit und venezianische Städte in der Bucht von Kotor und treffen interessante Menschen, die von der aktuellen Lage am Balkan aus erster Hand berichten. Mitte Oktober ist das Klima noch sehr mild und das glasklare Meer lädt noch zum Baden ein – auch dafür wird Zeit sein.

Zum Abschluss fahren wir nach Sarajevo, faszinierenden Hauptstadt von Bosnien-Herzegowina. Mehr als 15 Jahre nach Kriegsende ist in Sarajevo zwar fast alles wieder aufgebaut, die wirtschaftliche und soziale Situation des Landes ist aber immer noch sehr schwierig und die Wunden sind noch nicht verheilt. Trotzdem ist Sarajevo eine pulsierende lebendige Stadt mit ausgezeichneten Restaurants. Die osmanische Altstadt lädt zum Bummeln ein und in den Kochtöpfen zeigt sich die multikulturelle Tradition dieser Stadt. Nachdem wir lieber reisen statt fliegen wollen, fahren wir gemütlich mit dem Zug nach Hause. Bei dieser Variante bleibt noch Zeit für die Entdeckung der kroatischen Hauptstadt Zagreb, wo wir dann noch eine Nacht verbringen.

Bei dieser Reise achten wir so gut wie möglich auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit. Der Transport erfolgt klimaschonend mit Bahn und Bus. Wir arbeiten mit lokalen meist kleinen Betrieben zusammen, damit die Menschen in der Region von unserer Reise profitieren und nicht große Konzerne.

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: WELTANSCHAUEN UND AMIGOTOUR

Veranstaltungsdetails

Ort: Rosenweg 6
Gallneukirchen, 4210
Oberösterreich
Termine:
Zeit: 16:00 bis 23:30 Uhr
Webseite: http://www.weltanschauen.at
E-Mail: info@weltanschauen.at

Weitere Aktionen mit diesen Stichworten entdecken:

Themen

Bildung Globale Gerechtigkeit Klimaschutz Mobilität Nachhaltiger Konsum Soziales Engagement


Facebooktwitterpinterestmail

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

REPAIRCAFÉ-SPEZIAL
Im Rahmen des MUTTER ERDE-Schwerpunkts „Verwenden statt verschwenden“ Mit Repaircafés gegen die Wegwerfgesellschaft...

Ausstellung: Tee – Aufguss mit Genuss
Die Ausstellung "Tee - Aufguss mit Genuss" im Botanischen Garten der Stadt Linz wirft einen umfassenden Blick auf die Kulturpflanze Camellia sinensis....

Kräuterzauber der Hollerfee – SALBEN RÜHREN – Blüten-Essenz
Salben rühren - Blüten-Essenz Wir widmen uns dem Wohnsitz der Frau Holle - dem Hollunder. Gemeinsam wandern wir zum Feenbaun und verbinden uns mit...