Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

Foodsharing VoKü & Free Supermarket – Lebensmittel teilen, statt wegwerfen

logo_309

Kurzbeschreibung:

myfoodsharing.at ist eine Internet-Plattform, die Privatpersonen, HändlerInnen und ProduzentInnen die Möglichkeit gibt, überschüssige Lebensmittel kostenlos anzubieten oder abzuholen. Damit wird die Umwelt geschont und wertvolle Ressourcen werden sinnvoll eingesetzt, statt im Müll zu landen. Die Grundidee ist: Menschen teilen Essen. Es soll dabei kein Geld fließen, denn teilen hat auch eine ethische Dimension. Wir wollen den Lebensmitteln damit wieder einen ideellen Wert geben, denn sie sind mehr als bloß eine Ware - das ist die Idee hinter myfoodsharing.at.

Langbeschreibung:

Über 2.300 registrierte FOODSHARER beweisen, dass auch in einem reichen Land wie Österreich eine nachhaltige Lebensweise Zukunft hat. Andrea Beltrame, Sprecherin von Foodsharing Österreich, erklärt die Philosophie dahinter: „Wir wollen mit Foodsharing das Wegwerfen von Lebensmitteln verhindern und aktiv zu einem bewussten Umgang mit Lebensmitteln beitragen.“

Denn Lebensmittelverschwendung ist eines der größten und meist übersehenen Probleme der heutigen Gesellschaft. Martin Haiderer, Wiener Tafel: „Unsere Großeltern hatten ein ganz anderes Verhältnis zum Essen als wir heutzutage. Innerhalb von nur zwei Generationen haben wir uns zu einem Volk von Essensverschwendern entwickelt.“

Wie funktioniert FOODSHARING?
Jeder der Lebensmittel kostenlos teilen will, trägt seinen Überschuss an Lebensmitteln in den Essenskorb auf myfoodsharing.at ein. Ein anderer User kann dann ganz einfach nach verfolgen, wo Lebensmittel angeboten werden. Je nach Möglichkeit können die User dann die Lebensmittel abholen oder auch gemeinsam verkochen.

Alle Foodsaver sind selbst verantwortlich für die geschenkten Lebensmittel und dürfen nur nach bestem Wissen und Gewissen die noch wirklich genießbaren Lebensmittel weitergeben

Was will FOODSHARING erreichen?
Foodsharing möchte verhindern, dass genießbare und wertvolle Lebensmittel in der Mülltonne landen. Denn traurig aber wahr: Wir Österreicher werfen jährlich rund 160.000 Tonnen Lebensmittel weg. Das sind Lebensmittel im Wert von rund einer Milliarde Euro. Über die Hälfte der produzierten Nahrung wird auf dem Weg vom Feld auf den Esstisch vernichtet. Gleichzeitig ist in Österreich von rund 1,4 Millionen Armutsgefährdeten auszugehen, das entspricht 17% der Gesamtbevölkerung.

www.myfoodsharing.at
www.lebensmittelretten.de
www.facebook.com/wienfoodsharing

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: Foodsharing

Veranstaltungsdetails

Ort: Schönbrunnerstrasse 91
Wien, 1050
Wien
Termine:
Zeit: 17:00 bis 22:00 Uhr
Webseite: http://www.myfoodsharing.at

Weitere Aktionen mit diesen Stichworten entdecken:

Themen

Ernährung Gesellschaft Klimaschutz Nachhaltiger Konsum Ressourcenschonung


Facebooktwitterpinterestmail

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

ERDE- Kinovorführung mit Publikumsgespräch mit Regisseur Nikolaus Geyrhalter
Mehrere Milliarden Tonnen Erde werden durch Menschen jährlich bewegt - mit Schaufeln, Baggern oder Dynamit. Nikolaus Geyrhalter beobachtet in Minen, ...

ERDE.ERDE – ZOOM Mitmachausstellung zum Thema Boden für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Die Erde ist der Planet, auf dem wir leben, und der Boden unter unseren Füßen. Fruchtbare Erde ist für uns Menschen besonders wichtig, denn wir ern...

Eco:System Filmabend: Zeit für Utopien
In Kooperation mit oikos Vienna und Tricky Women/Tricky Realities Animation Festival veranstaltet die ÖH der Universität Wien einen Filmabend und ze...