Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

Titanic – Oder der Eisberg hat immer Recht – Ein Theaterstück von Café Fuerte

Kurzbeschreibung:

Die Titanic ist das größte, schnellste und luxuriöseste Schiff aller Zeiten, ein Wunderwerk der Technik. Sie kann nicht untergehen. So dachte man bei ihrem Stapellauf am 2. April 1912.
Blindes Technikvertrauen, Überfluss und Luxus versus Einfachheit und Genügsamkeit: Wer Parallelen zu unserer heutigen Welt ziehen will, soll das gerne tun. Wer Glück hat, kommt!

Langbeschreibung:

An Bord waren Superreiche, Glückssucher, Migranten und solche, die einfach ihre Arbeit machten. Und natürlich Kate Winslet und Leonardo di Caprio. Café Fuerte spielt diese Geschichte mit kleiner Maschinerie und großer Spielfreude.

Regie: DanielleFend-Strahm
Musik: Florian Wagner
Spiel: MedaGheorghiu-Banciu, Tobias Fend

10 Euro Vorverkauf, im Gemeindeamt (Bürgerservice) oder über Ländleticket
12 Euro Abendkassa

Veranstalter: Gemeinde Göfis
Eine Produktion für e5-Gemeinden im Rahmen der Umweltwoche Vorarlberg.

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: Die Veranstaltung findet im Rahmen der Vorarlberger Umweltwoche statt.

Veranstaltungsdetails

Ort: Vereinshaus Göfis Pfründeweg
Göfis, 6811
Vorarlberg
Termine: 7. Juni 2017
Zeit: 20:00 Uhr

Weitere Aktionen mit diesen Stichworten entdecken:

Themen

Klimaschutz Soziales Engagement Wirtschaft und gesellschaftliche Verantwortung

Globale Ziele für Nachhaltige Entwicklung


Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

Vortrag: Bäume auf die Dächer – Wälder in die Stadt
Bäume auf die Dächer – Wälder in die Stadt ist das Thema des Baumwelten-Autors Conrad Amber, für das er über ein Jahr lang faszinierende Projek...

Kleidertauschabend im W*ORT in Lustenau
Schlicht und unkompliziert: „Bring ein, was du geben magst & nimm dir, was du gebrauchen kannst!“ - Und ganz egal ob Jung oder Alt, ob Mann oder ...

Die Neophyten des Galgentobels
Nicht heimische Pflanzenarten oder auch Neophyten genannt, sind immer wieder ein Thema in den Medien. Doch warum haben sie so einen schlechten Ruf? Wo...