Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

Kräuterwanderung

Kurzbeschreibung:

Wolf-Dieter Storl kommt wieder nach Hollersbach und gemeinsam mit ihm sind wir unterwegs in der Natur.
Wir lernen einheimische Heilkräuter und Wildpflanzen kennen, ihre Eigenschaften und Heilkräfte, sowie ihre Bedeutung in der Volksmedizin.

Langbeschreibung:

Es geht jedoch nicht nur um die Botanik unserer einheimischen Flora oder pharmakologische Wirkstoffe, sondern um den Umgang mit Pflanzen und deren Mythologien und Symbolik. Wolf-Dieter Storl zeigt uns, wie die Beziehung zwischen Menschen und Pflanzen vertieft werden kann.

Wir treffen uns um 14 Uhr am Eingang des Bienenlehrpfades zu einer sicherlich sehr spannenden Kräuterwanderung. Wolf Dieter Storl weiß viel über die einzelnen Pflanzen sowie über ihre Bedeutung und Wirkung zu erzählen. Um es mit seinen Worten zu sagen: "Pflanzen sind melr als Nutzgegenstände."

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: Salzburger Bildungswerk Hollersbach
Webseite: http://salzburgerbildungswerk.at

Veranstaltungsdetails

Ort: Treffpunkt: Eingang bei der Oberkrammern-Alm beim Bienenlehrpfad
Gasthof Oberkrammern-Alm - Hollersbach, 5731
Salzburg
Termine: 26. Mai 2017
Zeit: 14:00 - 17:00 Uhr
Kontakt: Andrea Rieder
E-Mail: info@hollersbacher.at
Telefon: 0664-2066477

Weitere Aktionen mit diesen Stichworten entdecken:

Themen

Biodiversität Ernährung Gesundheit Nachhaltiger Konsum

Globale Ziele für Nachhaltige Entwicklung


Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

Kaufen ohne Ende? Konsumkritischer Stadtspaziergang
Ein konsumkritischer Stadtspaziergang ist ein informativer und interaktiver Rundgang durch Salzburg, der fairen und nachhaltigen Konsum in den Mittelp...

„Zeit schenken – Zeit tauschen“ | Projekte des Wandels
Wie Zeit zu einer Gemeinschaft stiftenden Ressource werden kann, zeigen Renate Schaber und Andreas Haunold von „WIR gemeinsam“, Hanja Arnold vom ...

Ein Wochenende im Zeichen der Nachhaltigkeit
Gemeinsam mit den Organisatoren „Lernende Region Oberpinzgau“ und dem Tourismusverband Wald gestaltete die Klima- und Energiemodellregion Oberpinz...