Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

Ich tu´s – Klima- und Energietage

Kurzbeschreibung:

Der Klimawandel bringt vor allem für unsere Kinder und Kindeskinder Veränderungen. Um ihnen eine schöne Zukunft zu ermöglichen, erhalten SchülerInnen das nötige Wissen und werden zum Mitgestalten motiviert.

Langbeschreibung:

Seit dem Schuljahr 2011/12 führt das UBZ im Rahmen der Klimaschutz-Initiative "Ich tu´s" Aktionstage und Workshops in allen Schultypen der Steiermark durch. Das Thema „Klimawandel und Klimaschutz“ wird darin aus steirischer Sicht für den Unterricht aufgearbeitet.
Die komplexe Problematik wird von der globalen Dimension auf den eigenen Lebensraum projiziert, um das Betroffensein des direkten Umfeldes der SchülerInnen zu verdeutlichen. Dabei wird den SchülerInnen Wissen rund um Klima und Treibhauseffekt vermittelt und Klimaschutzmaßnahmen für die Schule und den privaten Alltag werden gemeinsam erarbeitet.
Die Aktionstage in den Schulen werden von einem gut ausgebildeten Team aus unterschiedlichen Fachrichtungen (Klima-Coaches) durchgeführt (im Auftrag des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 15 - Energie, Wohnbau, Technik, Fachabteilung Energie und Wohnbau, Referat Energietechnik und Klimaschutz, Klimaschutz-Initiative "Ich tu´s").

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark
E-Mail: nina.koeberl@ubz-stmk.at
Webseite: http://www.ubz-stmk.at

Veranstaltungsdetails

Ort: Krottendorf 215
NMS Krottendorf, 8564 Krottendorf
Steiermark
Termine: 9. Juni 2017
Zeit: 8:00 bis 12:00
Kontakt: Mag. Nina Köberl
E-Mail: nina.koeberl@ubz-stmk.at

Weitere Aktionen mit diesen Stichworten entdecken:

Themen

Bildung Klimaschutz Partizipation und Gesellschaft

Globale Ziele für Nachhaltige Entwicklung


Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

Grazer CityRadeln
Die Stadt Graz/Abteilung für Verkehrsplanung bietet von April bis August Touren für RadfahrerInnen auf in Fahrtrichtung autofreien Straßen an....

Wasserschnecken checken
Berührungsängste mit verschiedenen Lebewesen werden abgebaut und die Kinder werden zum eigenständigen Forschen motiviert: denn wer Fragen stellt, b...

Zielorientierte Methodenanwendung in der Geographie
Studierende setzen sich unter anderem damit auseinander, warum Graz wenig schmeichelhaft als "Feinstaubhochburg" bezeichnet wird. Lösungsansätze wer...