Das Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit 2019


Get2Gether – Das inklusive Pfadilager (Leibnitz)

Ein Wochenende voller Spiel, Spaß und Abenteuer. Lieder singen am Lagerfeuer. Übernachten im Zelt.


Wien – meine unverhoffte Hoffnung (Wattgasse Ecke Ottakringerstraße, 1160 Wien (bei den Bänken vor der Polizeistation))

Warum Obdachlosigkeit jede*n treffen kann.


„Café für alle“ im FreiRaumWels (Wels)

Das Café für alle wird von einem losen Zusammenschluss von Freiwilligen, die Personen unterschiedlicher Herkunft zusammenbringen möchten, organisiert. Die Cafés sollen das Zusammenleben der Menschen unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus verbessern, Flüchtlinge aus den diversen Einrichtungen und alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Cafés dienen zunächst dem Kennenlernen und dem Austausch. In weiterer Folge soll es jedoch darum gehen, AsylwerberInnen selbst die Möglichkeit zum Handel


Deutschcafe (Wien)

Das Deutschcafe bringt Menschen mit deutscher und nicht-deutscher Muttersprache zusammen. Jeden Mittwoch treffen sich bis zu 25 Menschen und tauschen sich über das Leben aus. An kleinen Tischen versorgt mit Kaffee, Tee und Wasser wird intensiv auf Deutsch parliert.


Wien – mein Zentrum für starke Frauen (Wien)

Was bedeutet es, als Mädchen oder Frau in einer prekären Wohnsituation zu sein?


Wien – meine wilden 80er (Praterstern (direkt beim Ausgang Richtung Prater/Riesenrad, im Freien vorm Lokal Hendricks))

Wie man auch in den härtesten Zeiten Freude am Leben findet und dabei noch tanzen kann, bis die Wolken wieder lila sind …


Wien – unser eiskalter Überlebenskampf (Kreuzung Lederergasse/Laudongasse (an der Straßenbahnhaltestelle Laudongasse)

Brösel-trockene Schlagfertigkeit trifft auf blumige Fantasterei: mit Sandra und Angelo durch die Josefstadt


Kreativaktion im Paradiesgartl (Wien)

Das Haus Noah der Caritas lädt ein: Die Natur ist aufgeweckt und beginnt wieder aufzublühen! Gemeinsam möchten wir ein Mandala aus Naturmaterialien legen und laden dazu alle Interessierten ein mitzumachen!


„Weltreise im Kochtopf“ – Interkulturelles Kochen (Wels)

Gemeinsames Kochen und Essen verbindet. Das ist ein einfacher und zugleich besonderer Weg, um Menschen verschiedener Nationalitäten zusammen zu bringen. Die gemeinsame Planung des Essens, des Einkaufens, das Schnipseln der Zutaten, das gemeinsame Zubereiten der Speisen und der Genuss der kulinarischen Vielfalt – das alles ist Begegnung pur.