Das Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit 2018

Aktionen Suche & Filter

Filtern Sie die Aktionen nach Themen und/oder Bundesland und/oder Datum!



Leichte Wanderung rund ums Schloss Wolfurt (Wolfurt, Vorarlberg)

Waren Sie schon einmal auf einer Biotopexkursion? Die Wanderung rund ums Schloss Wolfurt führt entlang einer schönen Hecke, vorbei an alten Hochstamm-Obstbäumen. Dort besichtigen wir neben der Dohlenkolonie am Schloss die artenreichen Edelholz-Schluchtwälder und die Biotope am Tobelbach. Vorbei am Löschweiher bei der Alten Schmiede geht es zur Parzelle Frickenesch, wo wir eine schöne Aussicht auf die Gemeinde Wolfurt haben werden.


DIY Naturkosmetik – Natürlich gepflegt in den Sommer (Götzis, Vorarlberg)

Der Sommer steht vor der Tür: Wir zeigen dir, wie du einfach, mit Zutaten aus dem Garten und aus dem Küchenschrank "grüne" Hautpflege selbst herstellen kannst. Dabei reichen oft Schnippelreste vom griechischen Salat oder das letzte Stück Schokolade, das da noch in der Verpackung liegt. Wir lassen uns inspirieren vom Sommer und schütteln Gurken und Kräuter zu erfrischend-pflegenden Haut-Smoothies und verarbeiten freche Früchtchen zu einer duftenden After-Sun-Maske.


Gumpen und Kolken – Die naturnahe Schlucht des Klausbaches (Weiler, Vorarlberg)

Waren Sie schon einmal auf einer Biotopexkursion? Die Gemeindegrenze zu Klaus bildet über eine größere Strecke der Klausbach. Er fließt in einer noch ziemlich naturnahen Schlucht mit sehr unterschiedlichen Ausprägungen des Bachlaufes, kleinen Gumpen und Kolken sowie Felsschwellen. Begleitet wird er von in großen Bereichen noch laubholzgeprägten Schluchtwaldbeständen mit seltenen Pflanzenarten. Erkunden Sie dieses besondere Naturjuwel in der Gemeinde Weiler.


Musical SOLVE IT Die Zeit läuft! (Rankweil, Vorarlberg)

Mit unserem 6. Musical SOLVE IT, die Zeit läuft" widmen wir uns einem sehr wichtigen Thema: Die SDGs! (Die Sustainable Development Goals der UN)


Achtsame Spaziergänge durch den Vogellebensraum der Streuewiesen im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels (Feldkirch, Vorarlberg)

Vögel reagieren äußerst sensibel auf Störungen, insbesondere zur Brutzeit und während der Aufzucht ihrer Jungen. Lernen Sie auf dieser Exkursion die Vögel unserer Riedgebiete kennen, allen voran die beiden besonders attraktiven Arten Neuntöter und Braunkehlchen. Unser erfahrener Vogelkundler zeigt Ihnen auf, wie Sie sich respektvoll verhalten und gleichzeitig schöne Naturbeobachtungen im Ried erleben können, ohne die in den Streuewiesen brütenden Vögel dabei zu stören.


Exkursion zum Götzner Moos: Von Hungerkünstlern und fleischfressenden Pflanzen (Fraxern, Vorarlberg)

Moore haben für uns Menschen einen besonderen landschaftlichen Reiz. Für Tiere und Pflanzen sind die Lebensbedingungen extrem. Deshalb findet man in Mooren Spezialisten, die an die Nährstoffarmut und die sauren, nassen Böden angepasst sind. Im Biotopinventar zählt das Götzner Moos nicht umsonst zu den drei Kostbarkeiten der Gemeinde Götzis. Bei der Exkursion lernen Sie diesen faszinierenden Lebensraum kennen und erfahren viel Wissenswertes über die Hochmoorrenaturierung des Götzner Mooses.


Urtica – dieses Brennen tut gut – dem Wohlbefinden, der Gesundheit und der Schönheit. Die wunderbaren Eigenschaften der Brennnessel (Feldkirch, Vorarlberg)

Die große Brennnessel (Urtica dioica) ist ein oft ungeliebter Gast in unseren Gärten. Aber sie ist Lebensgrundlage für dutzende Schmetterlinge und wir Menschen können sie von Frühling bis in den Herbst nützen und genießen. Die Kräuterpädagoginnen Annelies Freund-Brunner, Pia Ulmann und Eva Hirschmann erzählen über die vielen wertvollen Eigenschaften der Brennnessel. Mit den Kursteilnehmern bereiten sie aus ihr Gesundes und Leckeres für eine Jause und Pflege für den Körper zu.


Aktionstag WirsindKlima – Demonstration mit Gehzeugen – Übergabe einer Petition an Landtag (Bregenz, Vorarlberg)

Anlass: Übergabe der Petition für die Finanzierung der Energieautonomie diese wird von zahlreichen Gemeinden und Umweltorganisationen getragen Ziel: Wirksamer Auftritt der Zivilgesellschaft, um seitens der Politik die not-wendige Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen einzufordern. Botschaft: Energieautonomie ist machbar, leistbar – und rasch realisierbar


Unterwegs auf dem Blumen-Wander-Lehrpfad (Fontanella, Vorarlberg)

Am nördlichen Rand des Großen Walsertals liegt der Hahnenkopf (1.772 m.ü.M.). Hier finden Sie eine außerordentliche Pflanzenvielfalt u.a. den Türkenbund, die auf dem von der Seilbahn Faschina errichteten Blumenlehrpfad dokumentiert ist. Lassen Sie sich von Günter Bischof die vielfältige Alpenflora erklären und genießen Sie den Blumenreichtum der Bergwelt.


Montagsführung im biosphärenpark.haus (Sonntag, Vorarlberg)

Was bedeutet es, UNESCO Biosphärenpark zu sein? Wer ist das Burmenta? Und wie entsteht eigentlich Bergkäse? Unternehmen Sie einen geführten Rundgang durch das biosphärenpark.haus und erhalten Sie Antworten auf all Ihre Fragen rund um den Biosphärenpark Großes Walsertal und die Käseproduktion.


DIY Bienenwachstücher – Die plastikfreie Alternative (Götzis, Vorarlberg)

Bienenwachstücher sind eine tolle und umweltfreundliche Alternative zu Frischhalte- und Alufolie. Es dient als Hülle für dein Jausenbrot, angeschnittenes Gemüse und Obst oder als Abdeckung für Schüsseln. Es wird aus Baumwollstoff und Bienenwachs hergestellt. Die Tücher sind wiederverwendbar und spart viel unnötigen Müll ein und sieht auch noch toll aus. Wie du dir dein eigenes Bienenwachstuch machst, zeigen wir dir in ein paar einfachen Schritten.


Nitrat im Salat und im Wasser (Dornbirn, Vorarlberg)

Schülerinnen und Schüler der HTL Dornbirn (2aCI) überprüfen auf dem Dornbirner Marktplatz Gemüse, Obst und Wasser auf Nitratwerte. Gleichzeitig geben sie Tipps zum richtigen Anbau im Garten.


Vernetzungprojekt Weitried – Von Neophyten, Streuewiesenpflanzen und Blühstreifen (Rankweil, Vorarlberg)

Waren Sie schon einmal auf einer Biotopexkursion? Ein enges Nebeneinander produktiver Landwirtschaftsflächen und naturnaher Streuwiesen prägt das Rankler Weitried. Die Gemeinde Rankweil bemüht sich, die Naturwerte dieser Riedlandschaft zu erhalten und aufzuwerten. Bei einer Radexkursion erhalten wir Einblicke in die Naturwerte des Gebiets und die gemeinsamen Anstrengungen zur Förderung der Arten- und Lebensraumvielfalt.


Rauschende Wildnis Bregenzerachschlucht (Kennelbach, Vorarlberg)

Unter der fachkundigen Leitung von Martin Bösch haben Sie die Möglichkeit am Freitag, den 08.06.2018 dieses besondere Naturjuwel in der Stadt Bregenz zu erkunden. Die Biotopexkursion widmet sich der Bregenzerache als eine besondere Wildflussstrecke in Vorarlberg. Über Jahrtausende hat sich der Fluss als Landschaftsbildner zwischen Doren und Kennelbach tief in das Gestein gegraben. Entstanden ist dadurch eine beeindruckende Gegend mit steilen, bis zu 150 m hohen Talflanken.


Kleidertauschparty – Used but useful (Götzis, Vorarlberg)

JedeR kennt das Problem: Der Kleiderkasten ist übervoll, trotzdem hat man das Gefühl des "ich hab nichts anzuziehen". Jetzt kommt Abhilfe: Pack alle Kleidungsstücke, die noch gut erhalten sind (keine Löcher, nicht verwaschen und verzogen), die du aber nie anziehst ein, und bring sie zur Kleidertauschparty. Dort tauscht du sie gegen neue alte Lieblingsstücke anderer TauscherInnen ein. JedeR kann mitchmachen, Frau oder Mann, egal welchen Alters.


Musical SOLVE IT Die Zeit läuft! (Lauterach, Vorarlberg)

Mit unserem 6. Musical SOLVE IT, die Zeit läuft" widmen wir uns einem sehr wichtigen Thema: Die SDGs! (Die Sustainable Development Goals der UN)


Tag der offenen Tür im Bienenstock (Lustenau, Vorarlberg)

Wer schon immer mal sehen wollte, wo der Honig produziert wird oder wie ein Bienenvolk arbeitet ist herzlich eingeladen zum Tag der offenen Tür bei den Bienen. An zwei Standorten in Lustenau kann man vom Bienenzuchtverein Lustenau alles rund um die Biene und Honig, aber auch wie man Bienen in den eigenen Garten einladen kann, erfahren.


Titanic – Oder der Eisberg hat immer Recht (Dornbirn, Vorarlberg)

Ein Theaterstück von Café Fuerte Die Titanic ist das größte, schnellste und luxuriöseste Schiff aller Zeiten, ein Wunderwerk der Technik. Sie kann nicht untergehen. So dachte man bei ihrem Stapellauf am 2. April 1912. An Bord waren Superreiche, Glückssucher, Migranten und solche, die einfach ihre Arbeit machten. Café Fuerte spielt diese Geschichte mit kleiner Maschinerie und großer Spielfreude.