Future Talks: KLIMA & FOSSILE BRENNSTOFFE


© BMK
0
Vergib einen Stern wenn dir dieser
Beitrag gefällt. Die beliebtesten Beiträge
erhalten einen Platz auf der Startseite.
Beschreibung: 
KLIMA & FOSSILE BRENNSTOFFE Freitag, 15. Jänner 2021, 18:00 Kohle, Erdgas und Öl sind weltweit nach wie vor die wichtigsten Energiequellen. Bei ihrer Verbrennung gelangen Treibhausgase in die Atmosphäre, die für die Klimaerwärmung hauptverantwortlich sind. Hinzu kommen „fossile Großbauprojekte“ wie Schnellstraßen und Flughäfen. Sie verbrauchen nicht nur durch ihre Errichtung massiv Ressourcen und setzen CO2 frei, sondern tragen auch durch ihre Funktion dazu bei, dass klimafreundliche Infrastrukturangebote weniger genutzt werden. Die einzige realistische Möglichkeit, Emissionen zu reduzieren und somit die Erde vor einem Klimakollaps zu bewahren, besteht im Ersatz fossiler Brennstoffe durch erneuerbare Energien und einer Senkung des weltweiten Energieverbrauchs. Wo stehen wir in diesem Prozess? Welche Handlungsschritte müssen gesetzt werden und wie kann ein gerechter Umstieg auf einer globalen Ebene tatsächlich funktionieren? Mit: Dominik Schmitz, Zentrum für Globalen Wandel & Nachhaltigkeit, BOKU Wien Karin Hiltgartner, Institut für Raumplanung, TU Wien Klaus Schafler, Künstler Anna Lindorfer, Fridays-for-Future-Aktivistin und Diplomandin, TU Wien Moderation: Michael Huber, Kurier Das KUNST HAUS WIEN hat sich in den vergangenen fünf Jahren einer klaren programmatischen Ausrichtung verschrieben: Als erstes Grünes Museum verhandelt es Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen innerhalb des Kunstdiskurses. Im Verständnis eines Museums als Werteproduzent, das als öffentliche Institution eine gesellschaftspolitische Haltung zu vermitteln hat, engagiert sich das KUNST HAUS WIEN innerhalb der Bewegung Museums for Future. Als Ort der kritischen und lebendigen Auseinandersetzung mit Zukunftsthemen will das Museum Kunst, Wissenschaft und Aktivismus zusammenbringen und lädt zum neuen Diskussionsformat Future Talks. Dieses soll zugleich die Bewegung Fridays for Future unterstützen, die seit 2019 von der Politik fordert, dass dem Umweltschutz hohe Priorität auf nationaler wie globaler politischer Ebene eingeräumt wird. Das Publikum ist eingeladen sich sowohl vor Ort einzubringen, als auch im Vorfeld Fragen zu stellen und Inputs über Social Media Kanäle zu geben, die dann in die Diskussion einfließen. Treten Sie hierfür der Facebook-Gruppe Future Forum: Climate X Change bei. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kurier. Teilnahme kostenlos

Beschreibung (engl.): 
CLIMATE & FOSSIL FUELS Friday, 15 January 2021, 6 pm Coal, natural gas and oil are still the world’s most important sources of energy. Their combustion releases greenhouse gases into the atmosphere that are the main causative factors of global warming. Added to that are ‘large-scale fossil fuel construction projects’ such as motorways and airports. Not only does their construction consume vast amounts of resources and release CO2, their operation also contributes to a much diminished use of climate-friendly infrastructure facilities. The only realistic way to reduce emissions and therefore preserve the Earth from climate collapse is to replace fossil fuels with renewable energies and reduce our global energy consumption. So where do we currently stand within that process? What steps do we need to take, and how can a fair and equitable transition actually work on a global level? Guests: Dominik Schmitz, Centre for Global Change & Sustainability, University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna Karin Hiltgartner, Institute of Spatial Planning, Vienna University of Technology Klaus Schafler, artist Anna Lindorfer, Fridays for Future activist and graduand, Vienna University of Technology Over the past five years, KUNST HAUS WIEN has embraced a clearly defined orientation in its programme policy, electing to address environmental and sustainability issues within the art discourse context, in its capacity as the first ‘Green Museum’. Indeed, KUNST HAUS WIEN is committed to the ‘Museums for Future’ movement in keeping with its understanding of the museum as a public institution and ‘generator of value’ called upon to convey a socio-political stance. As a place of critical and lively debate on issues pertaining to the future, the Museum is keen to bring art, science and activism together and is extending a series of invitations to its new discussion format: Future Talks. The format itself is intended to support the Fridays for Future movement, which since 2019 has been calling on politicians to prioritise environmental protection at both the national and global political levels. Audiences are invited to participate in the events, but also to submit questions ahead of time and provide their input via social media channels so they can be incorporated into the discussions. An event in co-operation with the daily newspaper Kurier. Participation is free of charge; please register at anmeldung@kunsthauswien.com

Details:
Veranstalter:  Kunst Haus Wien
Art des Veranstalters:  Museen/Kulturelle Einrichtungen
Mail/Tel.:  anmeldung@kunsthauswien.com

Format:  Konferenzen, Workshops, Präsentationen
Zielpublikum:  Breite Öffentlichkeit, Lokale Bevölkerung, Kinder/Jugendliche
Thema: Innovation und Empowerment: Stärken stärken, Gemeinsam: Miteinander der Generationen, Lokales und regionales: kleiner Radius, große Wirkung
Adresse:
Untere Weißgerberstraße 13
1030 Wien
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden