+ 2 Grad. Warum wir uns für die Rettung der Erde erwärmen sollen.


© Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen
0
Vergib einen Stern wenn dir dieser
Beitrag gefällt. Die beliebtesten Beiträge
erhalten einen Platz auf der Startseite.
Beschreibung: 
Univ. Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb gilt als wohl renommierteste Klimaforscherin Österreichs. Wir diskutieren mit Helga Kromp-Kolb über Strategien wirksamen Klimaschutzes, über Beiträge jedes Einzelnen sowie über Maßnahmen der Politik. Dabei wird auch das Maßnahmenprogramm der neuen österreichischen Regierung Thema sein. Als langjährige Leiterin des Instituts für Meteorologie und Klimatologie der BOKU Wien ist sie seit vielen Jahren in der internationalen Klimaforschung aktiv. Kromp-Kolb versteht es, komplexe Zusammenhänge verständlich darzustellen, sie weiß, dass es mit dem Drehen an ein paar kleinen Stellschrauben nicht getan ist, sondern ein grundlegendes Überdenken unseres Konsum-, Mobilitäts- und Wachstumsmodell nötig ist, wenn wir das Pariser Klimaziel von 1,5 Grad Erwärmung erreichen wollen. Und die Expertin scheut sich auch nicht, klare Forderungen an die Politik zu stellen. Dies zeigt auch ihr gemeinsam mit Herbert Formayer verfasstes Buch „+2 Grad. Warum wir uns für die Rettung der Welt erwärmen sollten“ (Molden-Verlag), in dem die Auswirkungen des Klimawandels auf Österreich dargelegt werden. Helga Kromp-Kolb fordert insbesondere ein Umdenken hinsichtlich unseres Lebens- und Konsumstils. Die Rahmenbedingungen hierfür müsse die Politik schaffen, etwa durch eine Bepreisung von Treibhausgasen. Zudem müsse die kontrapro-duktive Förderpolitik abgeschafft werden – Stichworte sind die Pendlerpauschale, die Mehrwertsteuerbefreiung des internationalen Flugverkehrs oder Diesel-Subventionen.

Beschreibung (engl.): 
As long-time director of the Institute for Meteorology and Climatology at BOKU Vienna, she has been active in international climate research for many years. Kromp-Kolb knows how to present complex correlations in an understandable way, she knows that turning a few small adjustments is not enough, but that a fundamental rethinking of our consumption, mobility and growth model is necessary if we consider the Paris climate target of 1 Want to reach 5 degrees warming. And the expert is not afraid to make clear demands on politics. This is also shown by her book “+2 Grad. Why we should warm up to save the world ”(Molden-Verlag), which explains the effects of climate change on Austria. Helga Kromp-Kolb calls in particular for a rethink regarding our lifestyle and consumption style. Politicians must create the framework conditions for this, for example by pricing greenhouse gases. In addition, the counterproductive funding policy must be abolished - the key words are the commuter allowance, the exemption from VAT for international air traffic or diesel subsidies.

Statement: 
Helga Kromp-Kolb ist für mich ein großes Vorbild dafür, Wissenschaft nicht im Elfenbeinturm zu betreiben, sondern sich damit öffentlich einzumischen. Eine Freude, dass sie uns den Online-Vortrag zugesagt hat! Mit dabei sein werden auch Studierende der Fachhochschule Salzburg von Dr.in Daniela Mozbichler, der KO-Veranstalterin.
Details:
Termine: 20. Mai 2020
Zeit: 19.00

Veranstalter:  Robert Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen
Art des Veranstalters:  Bildungseinrichtungen
Kontaktperson:  Hans Holzinger
Mail/Tel.:  hans.holzinger@jungk-bibliothek.org

Format:  Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen
Zielpublikum:  Breite Öffentlichkeit
Thema: Innovation und Empowerment: Stärken stärken
facebook-squareinstagram