Wie viel Konsum verträgt unsere Welt?

Kurzbeschreibung: 
Der Kino- und Gesprächsabend macht die global verstrickten Wirkungsketten unseres Handelns im Alltag zum Thema und liefert Anstöße für ein bewusstes und verantwortungsvolles (Konsum-) Verhalten.
Beschreibung: 
In dem Film „My Stuff“ (FI 2014 - 90 Min. - finn. OmU) dokumentiert der finnische Regisseur Petri Luukkainen ein Selbstexperiment zur Suche nach dem Glück – abseits materieller Dinge. Er packt alle seine Sachen in einen Lagerraum und für ein Jahr lang darf er pro Tag nur einen einzigen Gegenstand aus dem Lager holen. Er nähert sich so der Frage, was wir wirklich brauchen. Im Anschluss an den Film zeigt Johann Kandler vom Klimabündnis am Beispiel Amazoniens, das vor 40 Jahren zu seiner zweiten Heimat wurde, kurz die sozialen und ökologischen Folgen unseres Konsumverhaltens, wie auch Handlungsmöglichkeiten auf, und erzählt, wie die indigenen Völker mit Unterstützung durch österreichische Klimabündnisgemeinden ihren Lebensraum Regenwald erfolgreich schützen.

Details:
Termine: 
28. Mai 2015, 30. Mai 2015, 4. Juni 2015
Zeit: 19:00

Veranstalter:  Stadt Wels
Mail:  felicitas.egger@wels.gv.at
Adresse:
Programmkino Wels, Pollheimerstraße 17
Wels
4600
Themen:
Globale Gerechtigkeit, Nachhaltiger Konsum, Ressourcenschonung, Soziales Engagement
Veranstalter:  Stadt Wels
Mail:  felicitas.egger@wels.gv.at
Skip to content