Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

We feed the world – 21. Mai

Kurzbeschreibung:

Ein phantastischer Film des Amstettner Regisseurs Erwin Wagenhofer.
Leben im Überfluss und Hunger in der Welt,
Industrialisierung der Landwirtschaft,
Subventionierte Ungerechtigkeit

Langbeschreibung:

Unsere Futterpflanzen reichen nicht aus, um vor allem den Eiweißbedarf für unsere Viehwirtschaft zu decken. Dafür werden jährlich rund 550.000 Tonnen Soja importiert, davon sind nach Angaben von Greenpeace rund 60% genmanipuliert. Seit 2004 müssen zwar diese Futtermittel gekennzeichnet sein - für Produkte wie Fleisch, Eier oder Milch, die damit hergestellt wurden, gilt aber keine Kennzeichnungspflicht.

Dabei ist noch kaum geprüft, welche Auswirkungen das auf tierische Organismen oder den Menschen haben kann. Klar ist aber, dass der massive Anbau von gentechnisch verändertem Soja negative Folgen in Anbauländern wie Argentinien zeigt: der Spritzmittelverbrauch ist dort drastisch gestiegen, Wälder werden gerodet und die Ernährungssituation für die Bevölkerung hat sich großteils dramatisch verschlechtert.

Weltweit werden mehr als 60 Millionen Hektar Land mit gentechnisch manipulierten Pflanzen bestellt, 99% davon in Kanada, Argentinien, China und den USA. Die Hauptpflanzen sind Soja (58%), Mais (23%), Baumwolle (12%) und Raps (7%).

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: Stadtgemeinde Wieselburg
Adresse: Hauptplatz 26 3250 Wieselburg

Veranstaltungsdetails

Ort: kino mal vier
wieselburg, 3250
Niederösterreich
Termine:
Zeit: 18:00 Uhr
E-Mail: irene.weiss@wibs.at

Weitere Aktionen mit diesen Stichworten entdecken:

Themen

Ernährung Klimaschutz


Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

Lamas und Alpakas zum Kennenlernen
Die Lamas im Naturpark hohe Wand sind so zahm, dass Sie mit ihnen wandern können....

Buchpräsentation: „Energie-Autarkie. Leben in Freiheit“- Schritt für Schritt zur eigenen Stromversorgung
Buchpräsentation: „Energie-Autarkie. Leben in Freiheit“- Schritt für Schritt zur eigenen Stromversorgung. – Ein Praxis-Handbuch von Franz Spre...

Vielfältigkeit in der Ökologvolksschule Wolfsbach mit „Fair“antwortung
Vielfältige "Fair"antwortung in der Ökologvolksschule Wolfsbach vom 4. Juni bis 20. Juni 2018 mit Workshops zu den Themen: Waldpädagogik, Natursch...