Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

Verhütung: natürlich, achtsam, nachhaltig. – Workshops über Fruchtbarkeitsbewusstsein & Natürliche Familienplanung

Kurzbeschreibung:

Stell dir vor: Eine Verhütungsmethode, die hochsicher ist, keinerlei Nebenwirkungen hat und eine Nachhaltige Entwicklung fördert. Klingt das nicht wie eine Utopie? Ist es aber nicht.

Die Workshops stellen dir eine Alternative zu herkömmlicher Verhütung vor: Natürliche Familienplanung. Du beobachtest deinen Körper und kannst feststellen, wann du fruchtbar bist und wann nicht – und damit eine Schwangerschaft verlässlich vermeiden oder anstreben.

Langbeschreibung:

In den Workshops erfährst du...

... wie du dir deiner Fruchtbarkeit bewusst werden kannst.
... wie und warum Natürliche Familienplanung funktioniert.
... ob das eine geeignete Methode für dich ist.
... wie deine Verhütungsmethode zu einer Nachhaltigen Entwicklung beitragen kann.

Im Fokus ist die sg. symptothermale Methode Sensiplan, eine von vielen Methoden der Natürlichen Familienplanung. Mit Sensiplan beobachtest du die Veränderungen des Zervixschleims (sympto-) und der Körpertemperatur (-thermal) während des weiblichen Zyklus und nutzt ein standardisiertes Regelwerk, um deine Beobachtungen richtig zu interpretieren.

Sensiplan ist wissenschaftlich fundiert und die Sicherheit ist vergleichbar mit der Pille*. Außerdem ist Sensiplan frei von negativen Auswirkungen auf unseren Körper und unsere Umwelt.

Noch ein Plus: Fruchtbarkeitsbewusstsein geht über Verhütung und Familienplanung hinaus. Es ist eine Gelegenheit, uns und unsere Körper besser zu verstehen und damit unsere Gesundheit, Kommunikation und Entwicklung zu fördern.

* Frank-Herrmann, P. et al. 2007. The effectiveness of a fertility awareness based method to avoid pregnancy in relation to a couple’s sexual behaviour during the fertile time: a prospective longitudinal study. Human Reproduction 22(5), 1310-9.

Termine:

Montag, 14. Mai, 17 bis 19 Uhr, Universität für Bodenkultur Wien
Schwerpunkt: Verhütung und Nachhaltige Entwicklung
In Kooperation mit Referat für Frauen* und feministische Politik
Nur für BOKU-Studierende. Geförderter Beitrag: 5 Euro

Freitag, 25. Mai, 18.30 bis 20.30 Uhr, Meditationszentrum „der mittlere Weg“
Schwerpunkt: Verhütung und Achtsamkeit
Freie Spende (Dana), Richtwert: 10 Euro

Samstag, 2. Juni, 16 Uhr bis 18 Uhr, Seminarzentrum „einfach mehr leben“
Schwerpunkt: Verhütungsmythen
Freie Spende, Richtwert: 10 Euro

Anmeldung bitte bis 3 Tage vor dem jeweiligen Termin an: hannah.broessler@boku.ac.at

Die Workshops sind nicht aufbauend und richten sich an Frauen* und Männer*.

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: Hannah Broessler

Veranstaltungsdetails

Ort: Biberstraße 9/2
Wien, 1010
Wien
Meditationszentrum "der mittlere Weg"
Termine: 25. Mai 2018
Zeit: 18:30 bis 20:30
Facebook: https://www.facebook.com/events/928297957343452/
Kontakt: Hannah Broessler
E-Mail: hannah.broessler@boku.ac.at

Weitere Aktionen mit diesen Stichworten entdecken:

Themen

Bildung Chancengleichheit Gesundheit

Globale Ziele für Nachhaltige Entwicklung


Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

Kräuterspaziergang am Donaukanal
Wilde Blumen überall! Am Donaukanal neben Graffiti und lässiger Atmosphäre gibt es viele einheimische Wildpflanzen zu betrachten. In einer perfek...

Picknick im Paradiesgartl
Am 1. Juni möchten wir Sie alle zu einem gemütlichen "Nachbarschaftspicknicksfest“ ins Gartl einladen! Wie in jedem Garten gibt es immer was zu tu...

SUPERTRAMPS-Tour: Wien – mein Zentrum für starke Frauen
Sandra setzt den Schwerpunkt ihrer Tour auf Frauen, die in (versteckten) Obdachlosigkeit leben. Redegewandt und bestens recherchiert erklärt sie die ...