Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

Urban Realities? Zur Psychogeographie der Auto-Kontrolle

Kurzbeschreibung:

Der Workshop Urban Realities? will das Denken darüber anregen, wie Straßen neu gefasst, gedacht und wieder angeeignet werden können, und welche Rolle das Fahrrad in diesem Prozess einnehmen kann. Welche Arten von Straße, Stadt oder Verkehrsform sind für wen und warum sicher? Welche normativen Konzepte von Sicherheit gehen damit – meist unhinterfragt – einher? Und: Sind diese Vorstellungen überhaupt zutreffend?

Langbeschreibung:

Achtung: Fahrrad zur Teilnahme erforderlich!

Der Bicycle-Urbanism-Workshop von Smarter Than Car kontextualisiert Straßen als umkämpfte öffentliche Räume, die durch politische sowie philosophische Narrative und Normen gestaltet werden. Der Workshop untersucht die Zusammenhänge zwischen verschiedenen Verkehrsformen, Straßenräumen und der städtischen Bevölkerung, sowie deren Einfluss auf verschieden Formen des Denkens, Bauens und der Nutzung in Bezug auf das subjektive Sicherheitsempfinden. Urban Realities? will das Denken darüber anregen, wie Straßen neu gefasst, gedacht und wieder angeeignet werden können, und welche Rolle das Fahrrad in diesem Prozess einnehmen kann.

Der Workshop beginnt mit einer kurzen Diskussion über vorherrschende Konzepte von Sicherheit in Bezug auf Mobilität und die Nutzung des urbanen Raumes. Danach erfolgt eine psychogeografische Ausfahrt durch verschiedene Konzeptionen von Straßen und urbanen Landschaften. Entsprechend einem situationistischen dérive lässt sich der Mobilitäts-Workshop von attraktiven, sicheren und einladenden Mobilitätsbedingungen leiten. Der Workshop schließt mit einer gemeinsamen Diskussion der Beobachtungen während der Tour und der Frage, wie neue und andere »Normalitäten« unsere Städte sicherer, freundlicher und einladender gestalten können.

Smarter Than Car (STC) Wien/Beijing | Florian Lorenz/Joshua Grigsby
STC versteht sich als interdisziplinäre Denkfabrik, die sich mit der Zukunft urbaner Mobilität auseinandersetzt. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Fahrrad als Schlüssel nachhaltiger Stadtentwicklung.

Der rund 3-stündige Mobilitäts-Workshop on tour findet bei jedem Wetter statt. Die Teilnahme erfogt auf eigene Verantwortung. Die TeilnehmerInnen werden dazu aufgerufen, die STVO einzuhalten und sich entsprechend ihrer Radfahr-Kenntnisse fortzubewegen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Festivals "urbanize - Internationales Festival für urbane Erkundungen" statt.

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: Smarter Than Car in Kooperation mit dérive - Zeitschrift für Stadtforschung

Veranstaltungsdetails

Ort: Mobiles Stadtlabor, Karlsplatz/Resselpark, 1040 Wien
Wien, 1040
Wien
Termine:
Zeit: 14:00 bis circa 17:000 Uhr
Webseite: http://www.smarterthancar.com
Facebook: https://www.facebook.com/events/355544437953208/

Weitere Aktionen mit diesen Stichworten entdecken:

Themen

Gesellschaft Klimaschutz Mobilität Partizipation Raumplanung Stadtentwicklung


Facebooktwitterpinterestmail

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

Wien – meine unverhoffte Hoffnung
Warum Obdachlosigkeit jede*n treffen kann....

SHADES TOURS: Auf den Spuren von Flucht & Integration
Was bedeutet Flucht? Was sind die Gründe dafür? Wie funktioniert Integration? Wie verläuft das österreichische Asylverfahren und wie fühlt man si...

Wasserschule – Wasser trinken in Schulen
Wer Leitungswasser trinkt, produziert keinen Plastikmüll. Drei Viertel aller öffentlichen Wiener Volksschulen sind „Wasserschule“. Im Unterricht...