Filmpremiere: „10 MILLIARDEN - WIE WERDEN WIR ALLE SATT“

Kurzbeschreibung: 
„10 Milliarden – wie werden wir alle satt“ – Valentin Thurn. Deutschland (2015), 103 Min, deutsch Stadt Wien MA 22 und MA 48, Greenpeace sowie die ÖGUT zeigen in Kooperation mit Thimfilm den neuen Film von Valentin Thurn. Kartenreservierung erforderlich
Beschreibung: 
Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an? In seinem neuen Film beleuchtet Regisseur und Food-Fighter Valentin Thurn die globale Lebensmittelproduktion und sucht nach Lösungen, wie man die hemmungslose Ausbeutung knapper Ressourcen stoppen könnte. Ohne Anklage, aber mit Gespür für Verantwortung und Handlungsbedarf macht der Film klar, dass es nicht weitergehen kann wie bisher. Das anschließende Filmgespräch moderiert Karin Bauer (der Standard). Statements von Valentin Thurn (Regisseur), Monika Auer (ÖGUT), Dr. Karin Büchl-Krammerstätter (Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22) und Mag. Alexander Egit (Greenpeace) über die Herausforderungen unserer zukünftigen Lebensmittelproduktion und über individuelle Handlungsmöglichkeiten. Teilnahme: Karten (8 Eur) sind beim Gartenbaukino zu reservieren und an der Abendkasse abzuholen Anreise: U3 Stubentor, U4 Stadtpark, Straßenbahnlinie 2 bis Stubentor. Fahrradstellplätze vorhanden. Die Veranstaltung wird als ÖkoEvent durchgeführt.

Details:
Termine: 
1. Juni 2015
Zeit: 20:00 bis ca. 22:30

Veranstalter:  ÖGUT
Mail:  nicole.kajtna@oegut.at
Adresse:
Gartenbaukino, Parkring 12
Wien
1010
Themen:
Ernährung, Globale Gerechtigkeit, Nachhaltiger Konsum, Ressourcenschonung
Veranstalter:  ÖGUT
Mail:  nicole.kajtna@oegut.at
Skip to content