Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

Die Akte Glyphosat. Wie Konzerne die Schwächen des Systems nutzen und damit unsere Gesundheit gefährden. Buchvorstellung und Vortrag mit Helmut Burtscher Schaden

Kurzbeschreibung:

Glyphosat ist überall: Das meistverkaufte Pestizid der Welt begegnet uns in Äckern, auf Feldern und in Flüssen. Wir essen es im Brot, trinken es im Bier und tragen es im Körper. Kein Problem, beruhigen die Zulassungsbehörden und Hersteller: Der Unkrautvernichter sei bestens untersucht und sicher. Stimmt nicht, widerspricht die Krebsforschungsagentur der WHO, die das Pflanzengift 2015 als „wahrscheinlich krebserregend für den Menschen“ eingestuft hat.

Langbeschreibung:

Glyphosat ist überall: Das meistverkaufte Pestizid der Welt begegnet uns in Äckern, auf Feldern und in Flüssen. Wir essen es im Brot, trinken es im Bier und tragen es im Körper. Kein Problem, beruhigen die Zulassungsbehörden und Hersteller: Der Unkrautvernichter sei bestens untersucht und sicher. Stimmt nicht, widerspricht die Krebsforschungsagentur der WHO, die das Pflanzengift 2015 als „wahrscheinlich krebserregend für den Menschen“ eingestuft hat. Doch wie konnten die Zulassungsbehörden jahrzehntelang in denselben Tierstudien „keine Hinweise“ auf eine krebserregende Wirkung erkennen, in denen die Krebsforscher der WHO „ausreichende Beweise“ fanden?

Die Suche nach einer Antwort führt den Autor Helmut Burtscher in die US-amerikanischen Behörden-Archive der 1970er und 80er Jahre und schließlich zu den Dokumenten des Europäischen Zulassungsverfahrens der Gegenwart. Die Details, die er dabei rund um die geheimen Studien von Monsanto & Co. ans Licht fördert, geben verstörende Einblicke in die Verstrickungen zwischen Industrie, privaten Prüfinstituten und Kontrollbehörden. Sie entlarven ein System, das es den Herstellern von Chemikalien ermöglicht, die Gefahren und Risiken ihrer Produkte herunterzuspielen. Letztendlich bleibt die Frage: Wem lassen unsere Regierungen mehr Schutz angedeihen – Konzerninteressen oder unserer Gesundheit?

Fotoquelle: http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/die-akte-glyphosat-918

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: Stadtbücherei Bregenz Filiale Vorkloster
E-Mail: stadtbuecherei@bregenz.at

Veranstaltungsdetails

Ort: Stadtbücherei Bregenz, Filiale Vorkloster Rheinstraße 53
Bregenz, 6900
Vorarlberg
Termine: 8. Juni 2018
Zeit: 20:00 Uhr
Kontakt: Stadtbücherei Bregenz Filiale Vorkloster
E-Mail: stadtbuecherei@bregenz.at
Telefon: +43/5574/410-1557

Weitere Aktionen mit diesen Stichworten entdecken:

Themen

Ernährung Gesundheit Landwirtschaft

Globale Ziele für Nachhaltige Entwicklung


Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

Schöner und gesünder leben ohne Plastik
Plastikfrei leben – geht das? Der Hausneubau und der Dokumentarfilm „Plastic Planet“ waren Schlüsselmomente, die Corinna Amann zu einem Experim...

Vom Auwald zum Ried
Unter der fachkundigen Leitung von Alwin Schönenberger haben Sie die Möglichkeit am Donnerstag, den 31.05.2018 dieses besondere Naturjuwel in der St...

Kleidertauschparty der e5-Energieregion Blumenegg
Am Freitag, den 8. Juni 2018, von 14 bis 18 Uhr lädt die e5-Energieregion Blumenegg im Rahmen der Umweltwoche Vorarlberg und der Aktionstage Nachhalt...