Dem Leben auf der Spur, lerne deinen Körper kennen

Kurzbeschreibung: 
In Form von Schwerpunktthemen werden dem Besucher Gesundheitsförderung und Prävention näher gebracht. Im Rahmen des Kinderprogramms natürlich kindgerecht. Unsere Inhalte beziehen sich sowohl auf die Medizin der Gegenwart, als auch auf eine Reise durch die medizinische Vergangenheit.
Beschreibung: 
Die Gesundheitswerkstätte, ein Aufklärungs- und Informationszentrum, ist in dieser Form eine europäische Rarität. Kennenlernen von vermeidbaren Risikofaktoren und Einblicke in deren Folgen und Auswirkungen auf den eigenen Körper (Rauchen, Alkohol etc...) Dadurch kommt es zu einer Bewußtseinserweiterung und zum Erkennen von Körperwarnsignalen (Schule der Wahrnehmung). Bewegung als Quelle der Gesundheit-eine elementare Form des Denkens bis ins hohe Alter. Hier wollen wir die Menschen unterstützen, in aller Freiheit die bessere und gesündere Entscheidung für sich zu treffen. Der Besucher wird in Form eines Vortrages und mit vielen Anschauungsobjekten in das Thema geführt. "Gesundheit zum begreifen" das Schlagwort welches sich mannigfach bestätigt hat. Ebenso wird in diesem Zusammenhang die Gesundheitswerkstätte dem Begriff "Gesundheitserziehung" gerecht. Der Besucher wird auch über Kosten von medizinischen Leistungen aufgeklärt. Das Gefühl sorgfältig mit seiner Gesundheit und den Ressourcen umzugehen entsteht und bleibt nachhaltig. Es verlässt kaum jemand die Gesundheitswerkstätte ohne sich Gedanken über die Gesundheit zu machen. Somit wird die Gesundheitswerkstätte dem Ruf der Bevölkerung in der Steiermark, in ganz Österreich und darüber hinaus nach Aufklärung und Information gerecht. Dem Kleinkind und dem Besucher mit hohem Alter wird "Gesunde Information" vermittelt. Es werden Vorurteile und Ängste von Laien gegenüber der technisierten Medizin und gegenüber medizinischen Abläufen abgebaut. Vor allem bei Kindern werden Ängste effizient abgebaut indem Kinder in die Rolle der handelnden und behandelnden Personen schlüpfen und erfahren, dass Behandlung und Krankenhaus nicht mit Schmerzen assoziiert werden müssen (interaktiver workshop). Blicke hinter die Kulissen ermöglichen einen Einblick in den Operationssaal und in den Ablauf einer Narkose. Die Vorführung einer Defibrillation und einer Reanimation soll dem Besucher Mut machen im Notfall notwendige Maßnahmen zu setzen. Der "Stolzi" eine Attraktion der Gesundheitswerkstätte, bei dem es sich um ein präpariertes, implantiertes Skelett auf einem Rad handelt welches zeigen soll, dass vielfache Implantationen Beweglichkeit nicht einschränken. Die Gesundheitswerkstätte ermöglicht einen niederschwelligen, chancengleichen Zugang zu profunder Information. Die Inhalte werden fachlich umfassend (auch für Laien) gut verständlich und lebendig vermittelt. Das Konzept ist so vielfältig, dass unterschiedliche Zielgruppen (Kinder,Interessierte, SchülerInnen, MitarbeiterInnen von Betrieben - betriebliche Gesundheitförderung) davon profitieren. Über 31.000 Besucher haben dieses Angebot in den letzten 10 Jahren wahrgenommen.

Details:
Termine: 
25. Mai 2016, 26. Mai 2016, 27. Mai 2016, 28. Mai 2016, 30. Mai 2016, 31. Mai 2016, 1. Juni 2016, 3. Juni 2016, 4. Juni 2016, 6. Juni 2016, 7. Juni 2016, 8. Juni 2016, 9. Juni 2016, 10. Juni 2016
Zeit: 14:00 bis 15:00 Uhr, telefonische Vereinbarung jederzeit möglich. Kinderprogramm Juni, Juli August jeden Mittwoch 14:30 bis 15:30 Uhr.

Webseite:  http://www.lkh-stolzalpe.at
Veranstalter:  LKH-Stolzalpe-KAGes
Kontaktperson:  Gerald Zwinger
Mail:  gerald.zwinger@lkh-Stolzalpe.at
Adresse:
Stolzalpe 38
Gesundheitswerkstätte Stolzalpe
8852
200 Meter vor LKH-Stolzalpe Haus 2
Themen:
Gesundheit, Bildung, Ernährung
Veranstalter:  LKH-Stolzalpe-KAGes
Kontaktperson:  Gerald Zwinger
Mail:  gerald.zwinger@lkh-Stolzalpe.at
Skip to content