Auf verlassenen Spuren im Hochwald

Kurzbeschreibung: 
Viele Generationen nutzten den Naturreichtum zwischen Moldau und der heutigen Staatsgrenze. Die alte Besiedlung und die damit verbundene Bewirtschaftung hinterließen dauerhaft ihre Spuren. Wir begeben uns auf eine Spurensuche und stoßen auf die Reste alter, oft vergessener Siedlungen, längst nicht mehr befahrener Wege und manchmal vielleicht nur auf einen uralten Apfelbaum inmitten von unberührter Wildnis. Eine Zeitreise in eine verschwundene Welt im Hochwald.
Beschreibung: 
Mit den alten Geschichten vom Wald, den Sagen, Mythen sowie seiner Geschichte begeben wir uns auf eine Reise zurück zum Leben und Wissen der alten Bauern- und Arbeitswelt, die im Dunkel der Geschichte verschwand. Lassen die Stimmen der Bäume und Blumen sprechen. Traum- und Orakelpflanzen helfen uns, sich einzulassen auf das was Kultur, Landschaft und Menschen prägte. Wir werden still und erleben Verbundenheit. Schauen, spüren, riechen, schmecken und dem alten Böhmerwald im Nationalpark Šumava mit allen Sinnen begegnen. Neben Zeigerpflanzen alter Besiedlung lernen wir insbesondere auch die seltenen Zauberpflanzen und Köstlichkeiten aus dem Wald und dem früheren Gebrauch kennen. Eine ethnobotanische Wanderung und Zeitreise in eine verschwundene Welt im Hochwald, die uns aus dem Natur-Alltag führt , hinein in die NaturGeschichte der alten Bauern- und Industriekultur rund um die Glashütten.

Details:
Termine: 
30. Mai 2015, 4. Juni 2015
Zeit: 09:00 - 13:00

Webseite:  http://www.boehmerwaldschule.at/bws.public/index/Termine2012.html
Veranstalter:  Verein Waldschule Böhmerwald
Mail:  iris@boehmerwaldschule.at
Adresse:
Sonnenwald 17
Ulrichsberg
4161
Themen:
Bildung, Kultur, Naturschutz, Ökologie
Veranstalter:  Verein Waldschule Böhmerwald
Mail:  iris@boehmerwaldschule.at
Skip to content