Die UNO und die Geschenke

 

Der Hauptsitz der Vereinten Nationen befand sich ab der Gründung 1945 zunächst in London. 1949 wurde das Gebäude von John D. Rockefeller, Jr. gestiftet und um 8,5 Millionen US-Dollar in Manhatten erbaut. Es hat den Status eines internationalen Territoriums. Das UNO – Gelände kann durch mehrere gesicherte Eingänge betreten werden, an denen unser Delegierten – Badge vom Sicherheitspersonal kontrolliert wird. Das 39 Stock hohe UNO – Gebäude umgibt ein wunderschön angelegter Park mit grandioser Aussicht auf den East River und die Skyline von Brooklyn.

 

 

Die vielen Geschenke der Mitgliedsstaaten, wie die „Non Violence“-Skulptur Luxemburgs oder eine goldene Erdkugel Italiens etc. sind im Park und im Gebäude ausgestellt. Österreich machte der UNO ein ganz spezielles Geschenk. Das „ Vienna Café“ ist direkt vor einem der großen Konferenzräume dauerhaft eingerichtet. Elfi-Anna More führt uns durch das tolle Gebäude, wir trinken in der Lounge der Delegierten Kaffee und ich bin tief beeindruckt von den Ausstellungsobjekten im Zusammenhang mit der UN Friedenssicherung wie z.B. geschmolzenes Glas aus Hiroshima sowie Landminen. Ich begegne Menschen unterschiedlichster Nationen, im Anzug, in Nationaltracht oder leger gekleidet, und wir plaudern einfach ganz ungezwungen miteinander.

 

Facebooktwitterpinterestmail