Mit unserem letzten Blogeintrag zu den diesjährigen Aktionstage Highlights wollen wir das Jeans-Projekt der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft in Gröbming honorieren. Das Projekt wurde in Kooperation mit der Landgenossenschaft Ennstal (Abteilung Landmarkt, L&M) und dem gemeinnützigen Verein Linja umgesetzt. Die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler war – eingebettet in den Textilunterricht – aus alten Jeans neue Stücke herzustellen. Dabei sind tolle Taschen, Kleider, Federpenale sowie Jeans-Shorts mit Spitze entstanden. Die Schülerinnen und Schüler waren gefordert, hatten beim Werken aber auch Spaß. Jede und jeder konnte sich mit eigenen Ideen einbringen und verwirklichen.

 

Aus Alt mach Neu!

Im ersten Schritt benötigt man ausreichend Jeansstoff. Hier trat die Landgenossenschaft auf den Plan. Durch ihr Angebot 20 Prozent beim Kauf einer neuen Jeans zu sparen, wenn man eine Alte abgibt, kamen unglaubliche 150 Stück zusammen. Eine gute Hälfte davon wurde bereits wiederverwertet, der Rest ist für zukünftige Projekte. Zum umfassenden Konzept der Fachschule gehörte die Organisation zweier Abendveranstaltungen, wo die Schülerinnen und Schüler ihre Werke präsentieren konnten. An diesen sogenannten „Shopping Nights“, welche auch in der Zeitung beworben wurden, konnte man die Stücke gegen eine freiwillige Spende erwerben. Die Jugendlichen hatten auch kein Problem damit, für eine gute Sache auf ihre Werkstücke zu verzichten. Außerdem ist geplant, die Prunkstücke der Aktion, drei Jeans-Dirndln, im November in feierlichem Rahmen zu versteigern. Die Erlöse gehen an den Verein Linja und kommen einem schwerkranken Kind aus der Region zugute.

© YouTube: Elisabeth möstl

Helle Begeisterung

In der Schule ergab sich ein wahrer Domino-Effekt, denn nachdem der 1. Jahrgang freudig die Aufgabe annahm und umsetzte, wollte auch der 2. Jahrgang Teil dieser Aktion werden. Fünf Schülerinnen waren von den Dirndln der Fachlehrerin so begeistert, dass sie sich entschlossen, ihre eigenen zu produzieren. Um mit dem Jeans-Projekt andere zu inspirieren, produzierten die SchülerInnen einen Kurzfilm. Dieser wurde auf YouTube veröffentlicht und veranschaulicht den ganzen Prozess. Außerdem gab es mehrere Anfragen, dass man gerne ein Jeans-Dirndln käuflich erwerben möchte. Eine Produktion im größeren Ausmaß würde für die Schule jedoch den Rahmen sprengen. Diese Anfragen spiegeln die große Reichweite und Begeisterung über dieses ReUse-Projekt wider.

© YouTube: Elisabeth möstl

Eine ganzheitliche Interpretation des Bildungsauftrags

Jedes Jahr fördert die Direktorin Josefa Giselbrecht mit ihren engagierten Lehrerinnen und Lehrern eine Schwerpunktaktion im Bereich Nachhaltigkeit. Damit kultiviert sie das ökologisch-soziale Engagement ihrer ohnehin schon progressiven Schule über den eigenen Garten, wo Gemüse und Kräuter angebaut werden, oder die Weiterverarbeitung der Kuhmilch des angrenzenden Nachbarn hinaus. Deshalb, und weil sie uns äußerst herzlich in die Steiermark eingeladen hat, gebührt ihr besonderer Dank.

 

Zum Aktionstage Highlight – Teil 1: Musical SOLVE IT Die Zeit läuft!

Zum Aktionstage Highlight – Teil 2: Kinderuni Vorarlberg – Warum ist es ein Problem, wenn das Klima sich verändert?

Zum Aktionstage Highlight – Teil 3: Fair-Tausch-Dich

Zum Aktionstage Highlight – Teil 4: Casinos Austria Integrationsfußball WM 2018

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail