Gudrun Walter ist Nachhaltigkeitskoordinatorin in der Steiermark. Hier beschreibt sie, warum sie die Aktionstage Nachhaltigkeit gerne unterstützt:

„Der Begriff Nachhaltigkeit ist für viele nichtssagend, wird vielfach inflationär und missbräuchlich verwendet. Die Aktionstage Nachhaltigkeit sind eine gute Gelegenheit die Menschen zum Mitmachen einzuladen. In der Steiermark nehmen jedes Jahr viele BürgerInnen und Vereine die Einladung an.

©-Psenner

©-Psenner

Mit den steirischen Aktionen wird das Thema „geerdet“ , die einzelnen VeranstalterInnen setzen ein sichtbares Zeichen im Tun und leisten einen Beitrag zu den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen. Alle zusammen ergeben ein buntes Bild und zeigen, dass Nachhaltigkeit keine leere Worthülse ist, sondern lebt. Wir haben nur einen Planeten und manchmal bin ich verzweifelt, weil wir viel wissen und nicht handeln. Die Aktionstage Nachhaltigkeit ermutigen zum Tun. Es ist für mich als Nachhaltigkeitskoordinatorin schön zu sehen, dass manche VeranstalterInnen von Beginn an dabei sind. Kräuterwanderungen, Kochworkshops, Repair Cafés, Kleidertausch sind immer dabei und zeigen, dass Fragen rund um einen nachhaltigen Lebensstil zunehmend an Bedeutung gewinnen.“

 

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail