Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

SUPERTRAMPS: Wien – mein grüner Weg

Kurzbeschreibung:

Angelo entführt in sein Leben als Obdachloser unterwegs in Europa. Er verrät seine kreativen Überlebensstrategien und gibt sein angehäuftes Wissen über Gott und die Welt weiter.

Langbeschreibung:

Über die Tour:

Als Angelo arbeitslos wurde, wollte er nicht einer von vielen Obdachlosen in der Großstadt sein. Er entschied sich für ein Leben als Vagabund. Sich selbst bezeichnet Angelo als Nomade. Auf seiner speziellen Tour lädt er deshalb zu einem Spaziergang abseits der Betonwüste ein. Er zeigt seine kreativen Schlafplätze und erklärt, wie er sich als Nomade über mehrere Jahrzehnte über Wasser gehalten hat. Apropos Wasser; bei einem echten Schiffskapitän an der Donau macht er auch Halt. Und ganz wichtig sind ihm seine Esel, seine langjährigen Begleiter und Beschützer. Bei einer Tour im Juli und August wird dringend empfohlen, ein Sackerl mitzubringen. Da tauchen die Teilnehmenden direkt in die Kulinarik eines Nomaden ein und werden noch länger davon zehren.

Kosten & Anmeldung zur Tour

Für die Tour bitten wir um eine Spende - Richtwert € 15,- (ermäßigt € 8,-). Da es eine begrenzte Teilnehmerzahl von 15 Personen gibt, bitten wir um eine Voranmeldung unter tickets@supertramps.at oder 0660 7734322.

Über SUPERTRAMPS

SUPERTRAMPS ist ein Sozialprojekt für Empowerment & Awaireness Raising, das in Wien Stadtführungen organisiert, die von obdach- und wohnungslosen Menschen konzipiert und geführt werden. Sie machen derart den Alltag eines obdachlosen Menschen erfahrbar. Dabei setzt jeder Supertramp für seine ca. 90-minütige Tour einen inhaltlichen Schwerpunkt, der im Zusammenhang mit seinen Lebenserfahrungen als Obdachlose*r steht.

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: SUPERTRAMPS
Telefon: +436607734322
E-Mail: office@supertramps.at
Webseite: http://supertramps.at/
Facebook: https://www.facebook.com/supertramps.at/

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

SUPERTRAMPS TOUR: Wien – mein Nachtquartier
Robert kennt die Schlafplätze der Obdachlosen und erklärt, was es heißt in Österreich Ausländer und nicht anspruchsberechtigt für Sozialleistung...

afrikanische Bäuerin bei der Vermessung von MaisErfolge (er)finden? Innovationen in der Landwirtschaft des globalen Südens
Anhand von Innovationen in der Landwirtschaft in Ländern des Südens wollen wir folgende Fragen diskutieren: Welche Ansätze der Entwicklungszusammen...

Open days in der Q-Box, dem nachhaltigen und mobilen Niedrigstenergiehaus
Wie entsteht ein Niedrigstenergiehaus für nachhaltiges, selbstbestimmtes und zeitgemässes Wohnen auf kleinem Raum? Die Q-Box ist ein Prototyp für e...