Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

Labor im Moor

Kurzbeschreibung:

Jetzt wird das Forschungslabor hinaus in die Natur verlegt! Wir schlüpfen in die Rolle eines Naturwissenschaftlers und erkunden die verschiedenen Ökosysteme des Ibmer Moores. Unsere Experimente und Untersuchungen lassen uns dabei erstaunliche Entdeckungen machen. Wir beobachten seltene Pflanzen und Tiere und sind den Geheimnissen des Moores auf der Spur.

Langbeschreibung:

Die Forschungsexpedition (Wanderung) führt uns rund um und tief in das Moor hinein. Ausgerüstet mit Fernglas und Lupe und einer großen Portion Neugier machen wir uns auf den Weg.

Wir reisen zurück in die Epochen der Eiszeiten, um zu erfahren, wie Moore überhaupt entstanden sind, welche Geschichten diese Landschaft erzählen kann und bekommen dabei ein Gefühl für den Zeitraum, den ein Moor braucht um zu wachsen. Apropos wachsen! Ja, es stimmt. Ein Moor, so ewig, düster und verloren es manchmal scheint, ist ein lebendiger Organismus, der sich entwickelt...langsam, aber wie?

Wir fühlen uns in die verschiedenen Lebensräume des Moores ein, nehmen den Raum wahr, begreifen die Essenz des Moores und schärfen unser Gespür für die Besonderheiten dieser Landschaft. Wir beobachten seltene Pflanzen und Tiere, die diesen Lebensraum besiedeln und zum Überleben brauchen. Was ist also so besonderes am Moor, dass wir es dauerhaft schützen müssen? Könnten diese Pflanzen und Tiere nicht auch woanders leben?

Wie gefährlich ist es im Moor? Können wir wirklich im Moor versinken und ertrinken? Was geschieht dann mit uns? Gibt es diese Irrlichter wirklich? Wie entstehen sie? Was haben Irrlichter mit dem Klimawandel zu tun? Diesen Fragen und weiteren Mythen sind wir auf der Spur.

Wir bekommen Einblick in die Tätigkeiten eines Forschers, schnuppern den Alltag eines Naturwissenschaftlers und stellen dabei selbst einfache Experimente, Tests und Untersuchungen an, um den Geheimnissen des Moores auf die Schliche zu kommen.

Zur visuellen Unterstützung werden via Laptop Kurzvideos gezeigt, die z.B. das Funktionsprinzip fleischfressender Pflanzen oder die Entstehung von Irrlichtern bildhaft erklären.

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: Maria Wimmer
E-Mail: natur@seelentium.at
Webseite: http://www.moor-ausflug.at

Veranstaltungsdetails

Ort: Ibm 4
Eggelsberg, 5142
Oberösterreich
(PARKPLATZ BEIM KIRCHLEIN)
Termine: 27. Mai 2017
Zeit: 09:00 bis 12:00 Uhr
Webseite: http://naturschauspiel.at/naturschauspiele/item/381-labor-im-moor-673808
Kontakt: Maria Wimmer
E-Mail: natur@seelentium.at

Weitere Aktionen mit diesen Stichworten entdecken:

Themen

Klimaschutz Naturschutz Ressourcenschonung

Globale Ziele für Nachhaltige Entwicklung


Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

Kreative Pfingsten – gemeinsam inspirieren, ausprobieren & kreieren!
Ein Wochenende voller Kreativität, die durch verschiedenste Workshops gelebt werden kann (z.B. Filzen, Töpfern, Bildhauerei, Traumfängrergestaltung...

Naturerlebnis Löckenmoos
Nach der geselligen Auffahrt mit dem Gosauer Bummelzug wandern wir auf historischen Pfaden durch das Deckenhochmoor Löckenmoos. Vorbei am kleinen Moo...

Ausstellungseröffnung „Wege zum Glück“
Die Schau Wege zum Glück stellt NeudenkerInnen und SelbermacherInnen am Puls der Zeit vor: Rund 35 Projekte erzählen im NORDICO Stadtmuseum von Nach...