Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

Kochen fürs Klima: Aktionstage „2000-Watt-Menü“

Kurzbeschreibung:

Bei den Aktionstagen „2000-Watt-Menü“ bieten Großküchen, Kantinen und Restaurants vom 5. bis 9. Juni 2017 energiesparende Gerichte an. Aus frischen, saisonalen und regionalen Zutaten kreieren die Köche schmackhafte und umweltschonende Menüs. Damit zeigen sie ihren Gästen, wie sich bei der Ernährung Energie sparen lässt, ohne auf Genuss zu verzichten.

Langbeschreibung:

So wie wir heute leben, verbrauchen wir zu viel Energie. Mit einem „2000-Watt-Menü“ machen mehrere Städte in der Dreiländerregion Deutschland-Österreich-Schweiz gemeinsam mit zahlreichen Gastronomiebetrieben bereits zum vierten Mal auf eine ein-fache Idee aufmerksam: Gut essen geht auch mit wenig Energie!

Neben Feldkirch nehmen auch die Städte Bregenz, Lindau, Singen und Winterthur teil.

Preise: entsprechend der Speisekarten der teilnehmenden Betriebe

Begleitet wird das Projekt durch Infomaterial und die Webseite wirleben2000watt.com.

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: Umweltwoche

Veranstaltungsdetails

Ort: Gastronomiebetriebe im ganzen Land
Landesweit, Landesweit
Vorarlberg
Termine: 5. Juni 2017
6. Juni 2017
7. Juni 2017
8. Juni 2017
9. Juni 2017
Zeit: Öffnungszeiten der Gastronomiebetriebe

Weitere Aktionen mit diesen Stichworten entdecken:

Themen

Energie Ernährung Wirtschaft und gesellschaftliche Verantwortung

Globale Ziele für Nachhaltige Entwicklung


Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

Grüne Kosmetik selbst gemacht
Besichtigung Kräutergarten und DIY-Workshop...

Präsentation der Broschüre „Gestalte die Zukunft“
Die Broschüre "Gestalte die Zukunft - ein Impulsgeber für die neue Kunst des guten Zusammenlebens im Wandelraum Bodensee" möchte dazu ermutigen, di...

TITANIC – ODER DER EISBERG HAT IMMER RECHT – Theaterstück von Café Fuerte
Die Titanic ist das größte, schnellste und luxuriöseste Schiff aller Zeiten, ein Wunderwerk der Technik. Sie kann nicht untergehen. So dachte man b...