Programm der Aktionstage Nachhaltigkeit

Biodiversität, Artenvielfalt und Nachhaltigkeit

Kurzbeschreibung:

Biodiversität und Artenvielfalt sind nicht nur Ökologie & Naturschutz-Themen, sondern sind auch stark mit Nachhaltigkeit verknüpft! MAN SCHÜTZT NUR DAS, WAS MAN KENNT!

Neues Entdecken - Wissen vertiefen - sich im vertrauten Kreis von Gleichgesinnten auszutauschen - vertiefen - Erfahrungen nützen - Ideen umsetzen - Kreativität entwickeln - VERBINDUNGEN SCHAFFEN - sind Ziele der folgenden Angebote

Langbeschreibung:

Eine aktuelle Studie der Uni Wien im Auftrag des Umweltbundesamtes zeigt auf, dass sich der durch den Menschen verursachte Verlust der Biodiversität in den letzten Jahrzehnten weltweit stark beschleunigt hat. Die Zerstörung naturnaher Lebensräume und der rasante Rückgang vieler Arten wirken sich dabei sehr negativ auf Lebensqualität und -grundlage der Menschen aus.

Hier eine Zusammenschau verschiedenster Angebote von Vorarlberger Naturschutzeinrichtungen im Zeitraum der Aktionstage Nachhaltigkeit:

Biotopexkursion in Nenzing:
Pflanzenvielfalt der Wiesen in Gurtis: Grün, blau, rot, gelb, lila, orange, rosa,...
29.Mai 2015 von 14:30 bis 16:30
Treffpunkt: Bushaltestelle Gurtis Ort, 6710 Nenzing
Exkursionsleiter: Rochus Schertler
Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt!
Mitzubringen: knöchelhohe Schuhe mit Profilsohle, ggf. Getränke, Wetterschutz

Wildkräuterernährung
30. Mai 2015: 09:00 bis 17:00 Uhr
Treffpunkt: Dorfzentrum Übersaxen, Dorfstr. 2, 6834 Übersaxen
Veranstalter: LFI Vorarlberg
Inhalte: Wildkräuterernährung - Die Frühjahrspflanzen und unser Bio-Rhythmus sind sich einig. Eine grüne Invasion aus Wildkräutern tun Körper und Seele gut. Wir gehen in die Natur, sammeln Kräuter und Ideen für kulinarische und rituelle Frühlingsfeste.
Preis pro Person: 69,00 €

Naturjuwel Wiegensee
1. Juni 2015: 08:30 bis 17:00 Uhr
Treffpunkt: Tafamuntbahn Talstation, Partenen
Veranstalter: Alpenverein Vorarlberg, Führung: Hans Metzler
Innerhalb des Vogelschutzgebietes Verwall liegt das nach FFH-Richtlinie nominierte NATURA 2000 Gebiet Wiegensee. Der nährstoffarme Moorsee auf einer Höhenlage von 1 900 Meter zeigt eine langsame aber typische Verlandung in Form von Schwingrasen mit Schlammsegge und Blumenbinse. Dieser faszinierende See ist von internationaler Bedeutung und ein in Vorarlberg sehr selten gewordener Lebensraum. In seiner Umgebung befinden sich einzigartige Moorlandschaften, vor allem ausgedehnte Latschenhochmoore.
Anmeldung beim Alpenverein Vorarlberg

Blumenwanderung zu den Bödner Magerwiesen
3. Juni 2015: 09:30 - 14:00 Uhr
Treffpunkt: Untersteinstrasse 5, 6700 Bludenz
Veranstalter: Alpenverein, Führung: Josef Gantner
In einer gemütlichen, drei- dreieinhalbstündigen Wanderung wird Josef Gantner die Schmuckstücke der heimischen Flora näher bringen und erklären, was diese Wiesen so besonders macht. Die Bödner Magerwiesen oberhalb von Innerbraz sind durch ihre extensive Bewirtschaftung ein ökologisches Kleinod.
Teilnahme ist kostenlos, aber auf 20 Teilnehmende begrenzt.
Anmeldung beim Alpenverein Vorarlberg.

Biotop-Radwanderung ins Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels
3. Juni 2015: 18:00 Uhr
Treffpunkt: Gasthaus Sternen in Bangs, 6800 Feldkirch
Führung: Heeb Judith & Soraperra Jutta, Büro Naturspuren
Artenreiche Blumenwiesen entstehen durch regelmäßige Bewirtschaftung. Davon profitieren nicht nur die Kühe, auch die Pflanzen, Vögel und Insekten. Sehen Sie selbst!
Ausrüstung: Fahrrad, Fernglas, Wetterschutz
Teilnahme ist kostenlos!

Ein Blick über den Gartenzaun
4. Juni 2015: 10:00 bis 16:00 Uhr
Treffpunkt: Dorfplatz, 6858 Schwarzach
Hinter hohen Hecken und Gartenzäunen verbergen sich oft einzigartige Gärten!
Nützen Sie diesen Sonntag und besuchen Sie ausgesuchte „Gartenjuwele“! Öffentlich zugänglich, Teilnahme kostenlos!

Biotopexkursion zum Alten Rhein - Naturvielfalt in Altach
5. Juni 2015: 19:00 bis 21:00 Uhr
Treffpunkt: beim Parkplatz Erholungszentrum Rheinauen, 6844 Altach
Das Ziel ist der Alte Rhein mit seinen Auwäldern, Weihern und Röhrichten. Diese unterschiedlichen Lebensräume bieten für viele Vogelarten das ganze Jahr über ein wichtiges Brut- und Überwinterungsgebiet. Außerdem ist der Alte Rhein ein wichtiges Überwinterungsgebiet für verschiedene Wasservogelarten, insbesondere für Entenarten.Zusätzlich werden die unterschiedlichen Weiher und Kleingewässer von vielen verschiedenen Amphibienarten als Laichplatz genutzt. Diese Amphibien dienen wiederum dem Graureiher als Nahrung.
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Exkursion findet bei jeder Witterung statt.
Mitzubringen: Fernglas, ggf. Getränke, Wetterschutz

Fledermaus-Führung beim Schleienloch
5. Juni 2015: 21:00 Uhr (Ersatztermin bei Schlechtwetter: 7.6.)
Treffpunkt: Rechter Rheindamm 60, 6971 Hard
Biologe und Naturschutzexperte Georg Amann gibt spannende Hintergrundinformationen zur Fledermaus und mithilfe eines Detektors, der die Ultraschallrufe der Fledermäuse hörbar macht, wird den jagenden Tieren gelauscht.
Teilnahme ist kostenlos. Bitte eine Taschenlampe mitbringen.

Glanzstendel, Sumpfgladiole und Sonnentau -Die Vielfalt der Rieder auf Galätscha
6. Juni 2015: 09:00 bis 11:30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Agrargemeinschaft, 6710 Nenzing
Die Rieder und Quellmoore auf Galätscha sind möglicherweise die am wenigsten bekannten Naturjuwele der Gemeinde Nenzing. Die Hangrieder und Quellmoore direkt oberhalb des Dorfs bestechen nicht nur durch ihre enorme Artenvielfalt sondern zeichnen sich auch durch Besonderheiten, wie etwa die mächtigen Kalktuffe am Bardielbühel aus. Auf der Exkursion werden wir die Vielfalt kennen lernen und mehr als eine der großen Raritäten der heimischen Pflanzenwelt bestaunt.
Teilnahme ist kostenlos.

Familienexkursion -Guramännle und Krota
6. Juni 2015: 14:00 bis 16:30 Uhr
Treffunkt: Millenium Park 1, 6890 Lustenau
Es quakt und knurrt nicht nur am Alten Rhein, sondern auch in Bereichen, wo man es eigentlich gar nicht erwarten würde, kann man bei genauem Hinsehen Frösche und Gelbbauchunken entdecken. Mit Lupen und Netzen bewaffnet, untersuchen wir gemeinsam das Betriebsgebiet und das nahe gelegene Ried nach den versteckten Bewohnern.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Informationen zur VeranstalterIn

OrganisatorIn: unterschiedlich

Veranstaltungsdetails

Ort: überall in Vorarlberg
von Bludenz über Partenen, Nenzing, Altach, Übersaxen, Feldkirch, Hard bis nach Lustenau
Vorarlberg
Termine:
Zeit: siehe Kurzbeschreibung

Weitere Aktionen mit diesen Stichworten entdecken:

Themen

Bildung Naturschutz Ökologie Soziales Engagement


Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Weitere Aktionen in diesem Bundesland:

Elektro-Mobilität am Grill
Get together & Vorstellung des e5 Teams in Koblach...

Eröffnung der Dreiklang-Umweltwoche mit Einweihung des neuen mobilen Brotbackofens
SCHAU-Kochen und Erfahrungsaustausch...

Mittelberger RadlCafé
Im Rahmen der Vorarlberger Umweltwoche veranstaltet die e5-Gemeinde Mittelberg am 8. Juni 2017 um 16 Uhr im Kurpark Riezlern ein gemütliches RadlCaf...